Sonntag, November 27, 2022

Eintracht Werne diesmal nicht schön, aber weiter erfolgreich

Anzeige

Wer­ne. Fuß­ball aus dem Fein­kost-Regal war es dies­mal nicht, was Kreis­li­ga A1-Tabel­len­füh­rer Ein­tracht Wer­ne sei­nen Fans auf dem Rasen­platz im Dahl bot. Den­noch sprang gegen den BV 09 Hamm der sieb­te Sieg im sieb­ten Sai­son­spiel heraus.

Ein­tracht Wer­ne – BV 09 Hamm 2:0 (1:0)

- Advertisement -

Die Even­käm­per star­te­ten gut in die Par­tie. Denn in der sieb­ten Minu­te mar­kier­te Mirac Kavak­ba­si das 1:0. Wer­ne blieb wei­ter am Drü­cker. Die dicks­te Chan­ce auf den zwei­ten Tref­fer ver­gab Ser­kan Adas frei­ste­hend aus drei Metern. Pech für die Ein­tracht: Zwei­mal lan­de­te der Ball im Netz, zwei­mal ent­schied der Unpar­tei­ische auf Abseits. Auch einen Hand­elf­me­ter rekla­mier­te Trai­ner Aykut Koca­bas für sei­ne Mann­schaft. Vergeblich.

Schreck­se­kun­de auf der Gegen­sei­te: Plötz­lich tauch­te ein BV 09-Stür­mer frei vor Ein­tracht-Kee­per Dani­el Rafal­ski auf, schob die Kugel aber am Kas­ten vor­bei. „Das haben wir ein­mal nicht auf­ge­passt, aber Glück gehabt”, atme­te Co-Trai­ner Mario Mar­ti­no­vic tief durch. So ging es mit der knap­pen Füh­rung in die Kabine.

In der zwei­ten Halb­zeit plät­scher­te die Par­tie lan­ge vor sich hin. Die Abwehr der Gast­ge­ber ließ nichts zu, auf der ande­ren Sei­te fan­den die Even­käm­per dies­mal kaum Tor­jä­ger Abdul­lah Sahin, der mes­ser­scharf bewacht wurde.

Am Ende durf­te Abdul­lah Sahin (rechts), hier mit Alper Laf­ci, doch noch über einen eige­nen Tref­fer jubeln. Foto: Wagner

Die bes­te Mög­lich­keit bot sich Umut Algan, der aber nur den Pfos­ten traf (74.). In der vor­letz­ten Minu­te erreich­te ein lan­ger Ball dann doch noch Sahin, der mit einem Lup­fer für die Ent­schei­dung sorg­te (89.).

„Wir müs­sen ja nicht immer 5 zu 0 gewin­nen. Defen­siv stan­den wir sehr sicher. So war es ein ver­dien­ter Pflicht­sieg für uns”, freu­te sich Trai­ner Aykut Koca­bas. Nur Angrei­fer Abdul­lah Sahin war sau­er: „Es war schwer heu­te für uns. Immer­hin ist mir wenigs­tens noch ein Tor gelungen.”

Am kom­men­den Sonn­tag (Anstoß: 15 Uhr) gas­tiert der ver­lust­punkt­freie Spit­zen­rei­ter beim TuS Hamm, der aktu­ell auf dem dritt­letz­ten Platz liegt.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Eintracht Werne lässt zwei Punkte liegen – und verliert Mirac Kavakbasi

Werne. Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel der Kreisliga A1 kam Titelanwärter Eintracht Werne beim Hammer SC am Freitagabend nicht über ein Remis hinaus und büßte dabei...

Anfragen der IR: Stockumer Straße und Penningrode/Ovelgönne im Blick

Werne. Vier Anfragen der Initiative Rad, gebündelt in einem Tagesordnungspunkt, hatte der Ausschuss für Umwelt Mobilität und Klimaschutz am Mittwoch (23. November 2022) auf...

Initiative Radverkehr regt Tempo 30 und Abkehr von Radwegepflicht an

Werne. Vier Anfragen der Initiative Rad, gebündelt in einem Tagesordnungspunkt, hatte der Ausschuss für Umwelt Mobilität und Klimaschutz am Mittwoch (23. November 2022) auf...

AFG beim Tischtennis-Turnier erfolgreich

Werne. Bereits zum 22. Mal stellten Schülerinnen und Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen beim von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V. (LV Milch NRW)...