So war es vor der Pandemie: Der teilnehmerstärkste Verein erhält vom RSC Werne immer eine Auszeichnung. Archivfoto: Prokofev
So war es vor der Pandemie: Der teilnehmerstärkste Verein erhält vom RSC Werne immer eine Auszeichnung. Archivfoto: Prokofev
Anzeige

Werne. Mit dem Rad und 20 weiteren Personen starten, eine Runde um die Stadt drehen und anschließend gemeinsam eine Bratwurst essen: Noch vor einigen Wochen schien das durch die hohen Inzidenzen unmöglich. Nun steht fest: Die 40. Auflage der Radtouristiktour des RSC Werne findet am Sonntag, 20. Juni, statt – mit Hygienekonzept und einem Jahr Verzögerung.

„Normalerweise kommen am Morgen der Radtour bis zu 200 Personen zum Startblock, um sich anzumelden“, erinnert sich Monika Biermann, Mit-Organisatorin der Touristik. Um diesen Ansturm zu vermeiden, werden in diesem Jahr nur Onlineanmeldungen akzeptiert. Dabei dürfen sich 25 Personen pro Startblock anmelden, auch als Gruppe.

Anzeige

„Es ist schön, Vereinskollegen zu treffen, gemeinsam Rad zu fahren und den sportlichen Ehrgeiz zu entwickeln“, findet Biermann, „und das auf ausgewählten Strecken, um die man sich nicht kümmern muss.“ 110 Kilometer weit haben die Veranstalter Schilder ausgehängt, die die Teilnehmenden entlang verkehrsarmer Wege führen.

Zwischendurch verteilen Mitglieder des Vereins Snacks  – diesmal aus Hygienegründen keine selbstgeschmierten Butterbrote, sondern eingepackte Waffeln oder Würstchen. Die Familientour musste dieses Jahr wegfallen, trotzdem seien Fahrer jeden Alters willkommen. Schließlich sei auch die Altersspanne im Verein breit gefächert: zwischen acht und 75 Jahren sind die rund 160 Mitglieder.

Während der Pandemie habe der Verein keine Mitglieder verloren. „Wir haben sogar welche gewonnen“, so Biermann. Das sei dem Sport selbst geschuldet – kontaktfrei und im Freien. Auch das Mittwochstraining durften die Mitglieder seit letzter Woche wieder aufnehmen.

Im letzten Jahr musste die Radtour und damit das 40. Jubiläum ausfallen. Auch in diesem Jahr stand sie lange auf der Kippe. Erst vor einer Woche entschied sich der Verein die Tour auszurichten. „Die Leute müssen sich etwas umgewöhnen, aber dürfen endlich wieder zusammen fahren“, so die Biermann.

Anmeldungen sind ausschließlich online möglich unter www.rsc-werne.de/?page_id=192

Anzeige