Till Garvert betreut die kleinsten Korbjäger der LippeBaskets. Foto: Wagner
Till Garvert betreut die kleinsten Korbjäger der LippeBaskets. Foto: Wagner
Anzeige

Werne. Die LippeBaskets, der Basketballverein in Werne, sind bekannt für ihre höherklassig spielenden Männer und Frauen. Doch in der Ballspielhalle wuseln auch schon die Kleinsten und versuchen mit großer Begeisterung, den Ball in die Körbe zu werfen. Till Garvert, von Hause aus eigentlich kein Basketballspieler, betreut die Mädchen und Jungen unter sechs Jahren.

Till Garvert ist eigentlich Berufsschullehrer und hatte mit der Korbjagd nicht viel am Hut. Als er nach Werne zog, fand er die LippeBaskets sehr sympathisch – und heuerte dort ganz einfach an. „Till macht das super mit den Kids”, freut sich Jens König, Sportlicher Leiter der LippeBaskets, über die Verstärkung im Jugendbereich.

Anzeige
Auch die 3,05 Meter hoch hängenden Körbe sind für die Drei- bis Sechsjährigen mithilfe des Kastens kein Hindernis. Foto: Wagner
Auch die 3,05 Meter hoch hängenden Körbe sind für die Drei- bis Sechsjährigen mithilfe des Kastens kein Hindernis. Foto: Wagner

Den Kindern wird das Basketballspielen in einfacher Form erklärt. Um sie zusätzlich zu motivieren, hat der Verein Körbe angeschafft, die auf 1,40 Meter Höhe eingestellt werden können. Aber auch die regulären werden genutzt, wenn die Kids zuvor auf einen Kasten steigen und die ersten Wurfversuche unternehmen. „Der Spaß und die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten stehen dabei natürlich im Vordergrund”, sagt Jens König.

Der Spaß steht bei den Mini-Korbjägern natürlich im Mittelpunkt. Foto: Wagner
Der Spaß steht bei den Mini-Korbjägern natürlich im Mittelpunkt. Foto: Wagner

Nicht nur Coach Till Garvert hat das Basketballfieber gepackt. Auch seine Kinder Carlotta (11), Mathilda (5) und Jona (7) üben eifrig bei den LippeBaskets. Sein U6-Team hat es ihm angetan. „Die Kids sind mit großem Engagement bei der Sache, haben schon richtig Ehrgeiz entwickelt und können schon toll dribbeln”, berichtet Garvert.

Am Samstag, 19. September, ab 11 Uhr sind zwar nicht die Jüngsten der LippeBaskets im Einsatz, dafür aber schon viele andere Jugendmannschaften, wie die U10 in der Kreisliga oder die U12, die schon leistungsmäßig in der Oberliga aktiv ist.

Anzeige