Mittwoch, August 17, 2022

Werner SC klettert auf Platz fünf

Anzeige

Wer­ne. Nach vier sieg­lo­sen Spie­len konn­te sich der Wer­ner SC am Sonn­tag wie­der über einen Sieg freu­en. Durch Tore von Finn Drü­cker und Colin Lachowicz bei einem Gegen­tref­fer in der Schluss­pha­se durch Foul­elf­me­ter (82.) gewan­nen die Wer­ner beim SC Alten­rhei­ne mit 2:1 (1:0).

Mit Glück über­stand der WSC die druck­vol­le Anfangs­pha­se der Platz­her­ren, die in den ers­ten fünf Minu­ten zwei Chan­cen zur Füh­rung nicht nutz­ten. Mit dem ers­ten Angriff war der WSC erfolg­reich: Colin Lachowicz hat­te sich auf Links durch­ge­spielt und auf Jus­sef Saa­do gepasst. Des­sen prä­zi­se Flan­ke köpf­te Finn Drü­cker ins Tor (9.).

- Advertisement -

Wer­ne kam danach bes­ser ins Spiel, hat­te bis zur Pau­se noch zwei hoch­ka­rä­ti­ge Kon­ter­chan­cen, Alten­rhei­ne war vor allem durch Stan­dard­si­tua­tio­nen gefährlich.

Nach dem Sei­ten­wech­sel erhöh­te der Gast­ge­ber den Druck. Mit viel Ein­satz und Glück ver­tei­dig­te der Wer­ner SC den knap­pen Vor­sprung. Mit einer schö­nen Ein­zel­leis­tung sorg­te Colin Lachowicz für den zwei­ten Tref­fer, als er über die lin­ke Sei­te auf das geg­ne­ri­sche Tor zulief, nach innen zog und den Ball ins rech­te Eck ein­schob. Nicht im Bil­de war die WSC-Abwehr zehn Minu­ten vor dem Spie­len­de, sodass Yan­nick Lachowicz den Alten­rhei­ner Angrei­fer nur durch ein Foul­spiel stop­pen konnte. 

„Ins­ge­samt haben wir das gut gemacht, doch kam der Geg­ner immer wie­der zu gefähr­li­chen Flan­ken, die wir zwar gut ver­tei­digt haben, aber wenn du mal eine nicht klä­ren kannst …“, fass­te Trai­ner Lars Mül­ler zusammen.

Durch die­sen Sieg klet­tert der WSC mit jetzt 45 Punk­ten auf Platz fünf in der Tabel­le. Zum letz­ten Sai­son­spiel ist dann am Diens­tag­abend, 31. Mai, um 19.30 Uhr der Tabel­len­nach­bar SV Ein­tracht Ahaus im Sport­zen­trum Lin­dert zu Gast. 

Gewinnt das Mül­ler-Team die­ses Heim­spiel ist sogar Platz drei noch mög­lich, denn der VfL Sen­den hat mit 47 Punk­ten bereits alle Sai­son­spie­le absol­viert. Der viert­plat­zier­te Vor­wärts Wett­rin­gen (47 Punk­te) spielt am Sams­tag, 4. Juni, aus­wärts gegen SG Borken. 

WSC: Pollak – Mar­ti­no­vic, Kanar (61. Sön­mez), Holt­mann, Drews (61. Prinz), Kavak­ba­si, Hei­di­cker, Y. Lachowicz, C. Lachowicz, Drü­cker (86. Dadal), Saa­do (90.+1 Poggenpohl).

Tore: 0:1 Drü­cker (9.), 0:2 Colin Lachowicz (72.), 1:2 Schmidt (82., Foulelfmeter)

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Kreis-Gesundheitsamt warnt: Nicht an falscher Stelle sparen

Werne/Kreis Unna. Um Gas und Energie zu sparen, möchten viele Hausbesitzer die Warmwassertemperatur absenken. Doch dadurch steigt die Legionellen-Gefahr, warnt das Kreis-Gesundheitsamt und rät:...

Jugend-Feuerwehr übt: Retten, Bergen, Löschen und viel Spaß

Werne. Nach einer langen Pause war es am Samstag, 13. August 2022, wieder soweit: Die Jugendfeuerwehr Werne traf sich zum „Berufsfeuerwehrtag“ an der Feuerwache...

Jonathan Dammermann aus Werne bleibt Chef der JuLis im Kreis Unna

Werne/Kreis Unna. Der Kreisverband der Jungen Liberalen hat sich am Sonntag (14. August 2022) zu seinem Kreiskongress in Unna getroffen. Neben der Wahl des...

Gruppensieg für die WTC 75-Juniorinnen steht fest

Werne. Mit einer sehr guten Bilanz und dem Sieg in der Gruppe 251 der Kreisklasse im Bezirk Münsterland schlossen die Juniorinnen unter 18 Jahren...