Donnerstag, Mai 19, 2022

TVW verliert in Dortmund: Wagner ist mit Abwehrleistung nicht zufrieden

Anzeige

Wer­ne. Zu vie­le indi­vi­du­el­le Feh­ler in der Deckungs­ar­beit leis­te­ten sich die Hand­bal­le­rin­nen des TV Wer­ne in ihrem Aus­wärts­spiel beim Tabel­len­füh­rer TuS Oes­pel-Kley in Dort­mund. Mit 33:18 (17:14) unter­lag die Mann­schaft von Trai­ner Ingo Wagner. 

„Wir haben leich­te Bäl­le kas­siert, nicht gut ver­tei­digt im Eins gegen Eins“, kri­ti­sier­te der Coach.

- Advertisement -

Mit Tor­frau Stef­fi Fack­lam und Cla­ra Droh­mann fehl­ten zwei wich­ti­ge Spie­le­rin­nen. Hin­zu kommt, dass im Kampf um Auf- und Abstieg für die Wer­ne­rin­nen nichts mehr geht. „Klar ist ein biss­chen die Luft raus, doch wir fah­ren nicht hier­hin, um zu ver­lie­ren“, sag­te Wag­ner. „Mit einer bes­se­ren Defen­siv­leis­tung wäre heu­te mehr für uns drin gewesen.“ 

20 Minu­ten ver­lief die Par­tie aus­ge­gli­chen. Bis zum 12:11 hiel­ten die TV-Damen den Anschluss, dann erziel­ten die Gast­ge­be­rin­nen drei Tore in Fol­ge und lagen zur Pau­se mit 17:14 vorn.

In der Halb­zeit­an­spra­che schien Wag­ner die rich­ti­gen Wor­te gefun­den zu haben, for­der­te mehr Dis­zi­plin in der Umset­zung der trai­nier­ten Spiel­zü­ge. Bis zum 28:26 sie­ben Minu­ten vor Schluss hielt Wer­ne die Par­tie offen. Nach einem Tref­fer in Unter­zahl und zwei wei­te­ren Toren für Oes­pel-Kley war das Spiel entschieden.

Zufrie­den war Wag­ner mit der Offen­si­ve. Die ein­stu­dier­ten Spiel­zü­ge nutz­te vor allem Jani­na Schöp­per, die über links traf und auf ins­ge­samt zehn Tore kam. Miri­am Sie­bels mar­kier­te fünf Tore, dabei ver­wan­del­te sie vier von fünf Sie­ben­me­ter. Eben­falls fünf­mal war Stef­fi Goletz erfolgreich. 

Nächs­ter Geg­ner der TV-Damen ist am Sonn­tag, 1. Mai, SVE Dol­berg. Das Spiel wird um 17 Uhr in Dol­berg ange­pfif­fen. Zum letz­ten Heim­spiel am 7. Mai gegen ATV Dorst­feld (Anwurf 17 Uhr) wird der Grill auf­ge­baut und mit den hei­mi­schen Fans gefeiert.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Stadtlauf 2022 knackt 1.000er-Marke – Seriensieger wieder dabei

Werne. Nach den pandemiebedingten Absagen 2020 und 2021 lockt der Werner Stadtlauf am kommenden Samstag (21. Mai) wieder in die Innenstadt. Es ist die...

Neuer Hilfstransport der Aktuthilfe erreicht Kiew

Werne. Erstmalig unter dem Namen Akuthilfe und mit einem ukrainischen Fahrerteam ging am vergangenen Sonntag ein weiterer Hilfstransport in die Ukraine bis nach Kiew....

Laufen, springen, werfen: Mini-Sportzeichen-Tour geht weiter

Werne. Auch an den weiteren Tagen der Durchführung des Minisportabzeichens, diesmal auf der Sportanlage im Dahl, waren die Kinder vieler Kitas aktiv. Nachdem die...

Schützenverein Stockum hat ein neues Kaiserpaar

Stockum. Nach sieben Jahren war es beim Schützenverein Stockum 1860 endlich wieder soweit. Am vergangenen Samstag gab es das Kaiserschießen auf dem Schützenplatz.  Heinz Lohmann...