Donnerstag, Februar 22, 2024

Sechster Neuzugang beim WSC: Serhad Gün hat ehrgeiziges Ziel

Anzeige

Werne. „Der Klassenerhalt in der Landesliga ist für den Werner SC gesichert“, stellte Fußball-Chef Thomas Overmann nach dem 2:2 gegen BSV Roxel mit einem ironischen Unterton fest. Seinen Blick richtet er lieber auf das obere Tabellendrittel, in der sich auch der WSC wiederfindet.

Platz vier belegt die Mannschaft von Lars Müller mit 41 Punkten aus 25 Spielen. Allerdings ergibt sich ein schiefes Tabellenbild, weil die hinter dem WSC platzierten Teams aus Wettringen, Ahaus und Roxel noch Nachholspiele absolvieren müssen.

- Advertisement -

Im oberen Tabellendrittel soll sich die erste Mannschaft aus dem Lindert in der kommenden Saison etablieren. Mit hochkarätigen Neuverpflichtungen werden dafür schon jetzt die Weichen gestellt. Nach Brian Wolff, Dominik Hennes, Amer Masic, Leon Becker und Luis Krampe wechselt auch Serhad Gün zum WSC. Der 22-jährige Offensivspieler kommt vom Liga-Spitzenreiter IG Bönen.

In der Jugend des FC TuRa Bergkamen begann die Fußball-Laufbahn des Bergkameners. Anschließend wechselte er in die B-Jugend von Westfalia Wethmar in die Landesliga und von dort in die A-Jugend der Hammer SpVg. Schon damals war der externe Berater des WSC, Kurtulus „Kutte“ Öztürk, auf den schnellen und torgefährlichen Stürmer aufmerksam geworden.

Doch Gün suchte seine Chance beim HSV in der Oberliga. Weil dort aber die erhofften Einsätze ausblieben, führte sein Weg nach einem Jahr zum TuS Wiescherhöfen. Dort erzielte er 18 Tore in seinem ersten Seniorenjahr. Nach diesem kurzen Gastspiel in Wiescherhöfen folgten drei Jahre bei IG Bönen.

„Ich denke, es ist jetzt Zeit für etwas Neues“, erklärt Gün. „Als Kutte mich angesprochen hat, waren wir uns schnell einig.“ Vor allem die Nähe zu seinem Wohnort Bergkamen, aber auch die Atmosphäre in der Mannschaft waren ausschlaggebend für die Zusage, sagt er. Mit Blick auf die hochklassigen Verstärkungen setzt sich der junge Spieler ehrgeizige Ziele: „Ich will im nächsten Jahr durchstarten, und ich hoffe, dass wir den Aufstieg schaffen.“   

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Badminton-Jugend sichert sich den zweiten Platz

Werne. Letzte Woche waren drei Teams des TV Werne im Einsatz. Während die Jugendmannschaft die Saison trotz Niederlage auf den zweiten Platz beendete, haben...

Viele Kinder nutzen Sportworkshop des Werner SC zum Schnuppern

Werne. Auf durchaus positive Resonanz stieß der am vergangenen Samstag, 17. Februar 2024, vom Werner SC durchgeführte Sportworkshop für Kinder. Mehr als 50 sportbegeisterte und...

Neubau der Kita St. Sophia gesichert – inklusive Gruppe in Planung

Werne/Stockum. „Fast 5 Jahre Warten reicht!“ – Deutliche Kritik richteten Stockumer Eltern Mitte November 2023 an das Bistum Münster und die Stadt Werne mit...

Erste Kleidertausch-Party steigt im Jugendzentrum JuWel

Werne. Die erste Kleidertausch-Party von youngcaritas in Werne geht am Freitag, 1. März, von 17 bis 21 im Jugendzentrum JuWeL (Bahnhofstraße 10) über die...