Donnerstag, Mai 19, 2022

Klarer Sieg zum Abschluss – TV Werne beendet Saison als Vierter

Anzeige

Wer­ne. Zum letz­ten Sai­son­spiel haben die Ober­li­ga-Vol­ley­bal­le­rin­nen des TV Wer­ne einen kla­ren Sieg gegen den SV Blau-Weiß Aasee II ein­ge­fah­ren. In vier Sät­zen wur­de der TV Wer­ne sei­ner Favo­ri­ten­rol­le gerecht und über­zeug­te mit einer star­ken Teamleistung.

Damen Ober­li­ga: TV Wer­ne – SV Blau-Weiß Aasee II 3:1 (25:8 25:20 22:25 25:22) 

- Advertisement -

Alle zwölf Spie­le­rin­nen hat­ten ihren Anteil am Erfolg, dar­un­ter auch die drei Jugend­spie­le­rin­nen Fran­zis­ka Warne­cke, Gre­ta Lexi­us und Kla­ra Schmer­strä­ter, die aus den Wer­ner Reser­ven hoch­be­för­dert wur­den. Warne­cke spiel­te mehr als einen Satz als Zuspie­le­rin und setz­te ihre Angrei­fe­rin­nen dabei sehens­wert ein. „Das Spiel war sehr auf­re­gend, weil die Geg­ner viel stär­ker als in der Kreis­li­ga sind. Es hat viel Spaß gemacht“, sag­te die 13-Jährige. 

Wer­ne wirk­te über den gesam­ten Spiel­ver­lauf sou­ve­rän, auch wenn Aasee sich gera­de im drit­ten Durch­gang noch ein­mal auf­bäum­te. In den engen Spiel­si­tua­tio­nen über­nah­men die rou­ti­nier­ten Wer­ner Spie­le­rin­nen aber das Zep­ter und ent­schie­den das Spiel letzt­lich 3:1 für den TVW. 

Mar­la Berg­mann konn­te wie gewohnt mit star­ken Angrif­fen über­zeu­gen und auch Chia­ra Grewe mach­te ein her­aus­ra­gen­des Spiel. Grewe war auch der hohe ers­te Satz­ge­winn zu ver­dan­ken, in dem sie gleich elf Punk­te über ihren Auf­schlag bei­steu­er­te. „Das war heu­te auf jeden Fall ein sehr gelun­ge­ner Sai­son­ab­schluss. Auch wenn Aasee zwi­schen­durch immer mal wie­der auf Augen­hö­he war, haben wir sie über unse­ren Team­spi­rit geschla­gen“, sag­te Grewe. 

Gro­ße Freu­de herrsch­te bei den Vol­ley­bal­le­rin­nen des TV Wer­ne. Foto: Juri Kollhoff

Auch das Wer­ner Trai­ner­team um Phil­ipp Zur­wie­den und Bro­nek Bak­ie­wicz war mit dem Ergeb­nis sehr zufrie­den. „Unser Ziel war es, dass alle spie­len und trotz­dem haben wir recht unge­fähr­det gewon­nen. Den Umstän­den ent­spre­chend war das eine sehr gute Leis­tung“, sagt Phil­ipp Zurwieden.

Die Sai­son been­det der TVW auf dem vier­ten Platz mit nur zwei Punk­ten Rück­stand auf Rang zwei. - Juri Kollhoff -

TV Wer­ne: Jen­ny Bött­ger, Chia­ra Grewe, Lisa Krü­ger, Mar­la Berg­mann, Mira Stru­we, Kim Var­le­mann, Leia Bud­de, Kla­ra Schmer­strä­ter, Gre­ta Lexi­us, Fran­zis­ka Warne­cke, The­re­sa Rott­mann, Julia Rieger 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Im JuWeL: Benefiz-Abend am 21. Mai

Werne. Nachdem die erste Benefizveranstaltung im vergangenen November mit über 100 Besucher/innen ein voller Erfolg war, folgt nun am Samstag, 21. Mai, eine weitere...

FDP Werne: Stadt erhält 252.833 Euro Integrations-Hilfe

Werne. Das Land NRW unterstützt die Kommunen bei der Integration geflüchteter Menschen aus der Ukraine, teilt der Ortsvorsitzende der FDP Werne, Artur Reichert, mit. „Ich...

Trockner-Brand in Mehrfamilienhaus ruft Feuerwehr auf den Plan

Werne. Ein Trockner-Brand hat am Dienstag, 17. Mai 2022, für starke Rauchentwicklung in einem Gebäude an der Alten Münsterstraße in Werne geführt. Das...

Bürgermeister erklärt Mountainbike-Strecke zur Chefsache

Werne. Schon lange wünschen sich Jugendliche in Werne einen Ort zum Fahren auf ihrem BMX- oder Mountainbike. Nichts ist passiert. Erst durch das Engagement...