Samstag, Juli 2, 2022

0:3 im Spitzenspiel: Eintracht Werne unter Wert geschlagen

Anzeige

Wer­ne. Auch wenn drei Stamm­spie­ler fehl­ten, hat­te sich Ein­tracht Wer­ne beim Kreis­li­ga A‑Nachholspiel gegen Tabel­len­füh­rer VfL Kamen viel vor­ge­nom­men. Am Ende reich­te es beim 0:3 (0:1) nicht für etwas Zähl­ba­res, doch die Even­käm­per waren stär­ker als es die nack­ten Zah­len aussagten.

„Das Ergeb­nis täuscht. Wir haben super gespielt und gezeigt, dass auch wir ein Top-Team sind“, zeig­te sich Ein­trachts Spie­ler­trai­ner Aykut Koca­bas stolz auf sei­ne Trup­pe. Die Ein­stel­lung pass­te über 90 Minu­ten, nur die unzu­rei­chen­de Chan­cen­aus­wer­tung schmerzte.

- Advertisement -

Denn der VfL Kamen hat­te am Diens­tag­abend im Dahl zwar mehr Ball­be­sitz, doch die grö­ße­ren Mög­lich­kei­ten hat­ten die Platz­her­ren. Enes Akyüz kam im Straf­raum frei zum Schuss, ziel­te aber knapp vor­bei. Sche­bab und Saa­do­uni hat­ten eben­falls die Füh­rung auf dem Fuß.

So fiel das 0:1 durch Kamens Mir­co Gohr (33.) mehr als über­ra­schend, denn bis dahin hat­ten sich die hoch­ver­an­lag­ten Offen­siv­kräf­te aus der Sese­ke­stadt an Wer­nes Defen­si­ve die Zäh­ne ausgebissen.

Ein­trachts Spie­ler­trai­ner Aykut Koca­bas (4. von links) hat­te sein Team her­vor­ra­gend auf den VfL Kamen ein­ge­stellt. Foto: Wagner

Wer glaub­te, die ersatz­ge­schwäch­te Ein­tracht wür­de im zwei­ten Durch­gang die Par­tie her­schen­ken, sah sich getäuscht. Mit viel Ein­satz- und Lauf­be­reit­schaft bemüh­ten sich die Even­käm­per um den Aus­gleich. Der Schuss von Ser­kas Adas aus halb­rech­ter Posi­ti­on wur­de im letz­ten Moment geblockt, den Abpral­ler von Isik­li parier­te VfL-Tor­wart Kiran­yaz glän­zend (53.).

Bes­ser mach­te es der Spit­zen­rei­ter, der mit einem Dop­pel­schlag (64./66.) durch Murat Büyükde­re und Ex-Pro­fi Meh­met Kara für die Ent­schei­dung sorgte. 

In der Schluss­pha­se schei­te­re Enes Akyüz noch mit einem an Kavak­ba­si ver­schul­de­ten Foul­elf­me­ter (87.). Die Gelb-Rote sah Saa­do­uni (83.).

„Wir haben uns sehr gut ver­kauft. Dass wir den Elf­me­ter ver­schie­ßen, pass­te dann heu­te ins Bild“, resü­mier­te Aykut Koca­bas. Die Ein­tracht emp­fängt am Sonn­tag (15 Uhr) den SV Sto­ckum zum Derby.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Corona in Werne: Neue Infektionen und Öffnungszeiten der Impfstelle

Werne/Kreis Unna. In Werne sind am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag (30.06.2022) 155 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Die Öffnungszeiten in der Impfstelle...

Kloster in Werne ändert zum 1. Juli Gottesdienst-Zeiten

Werne. Ab Juli gelten in der Klosterkirche der Kapuziner veränderte Gottesdienst- und Beichtzeiten an den Werktagen. Das teilt Guardian Pater Norbert mit. An den Tagen,...

Special Olympics: Medaillenregen für Reiter-Team aus Unna/Werne

Werne. Mit guten Platzierungen und vielen bleibenden Eindrücken ist der Verein für Reittherapie Kreis Unna e.V. von den nationalen Special Olympics in Berlin zurückgekehrt....

Neue Regeln für Bürgertests und die ersten Reaktionen in Werne

Werne. Wer einen Corona-Bürgertest machen lässt, muss seit Donnerstag, 30. Juni, drei Euro zuzahlen. Mit der Einführung der Gebührenpflicht haben in einigen Städten bereits...