Geschäftsführer Michael Thiveßen überreichte dem Jubilar im Namen der Abteilung einen Präsentkorb. Foto: G. Medger
Geschäftsführer Michael Thiveßen überreichte dem Jubilar im Namen der Abteilung einen Präsentkorb. Foto: G. Medger
Anzeige

Werne. Mit Franz-Josef Krampe feierte ein echtes Urgestein der Handballabteilung des TV Werne 03 seinen 75. Geburtstag. Da ließ es sich der Abteilungsvorstand natürlich nicht nehmen, persönlich zu gratulieren. Geschäftsführer Michael Thiveßen überreichte dem Ehrenvorsitzenden im Namen der Abteilung einen Präsentkorb.

Franz-Josef Krampe ist bereits seit 50 Jahren für die Handballabteilung aktiv. Von 1971 bis 1975 lief er für die 1. Mannschaft im Feldhandball auf und war bis 2001 für verschiedene Teams auch in der Halle aktiv. 1972 übernahm er das Amt des Abteilungsleiters und traf 1976 die Entscheidung, die Damenhandballgruppe unter Leitung von Kurt Leistner zu gründen.

Anzeige

Mit einer kurzen Unterbrechung Anfang der 90er hatte Krampe das Amt des Vorsitzenden knapp dreißig Jahre inne. Auch im Handballkreis Unna bzw. dem Nachfolgekreis Hellweg war er zunächst als Rechtswart und später als Kassenwart tätig. Im Laufe der Jahre erhielt er daher verschiedene Auszeichnungen wie die Ehrennadel in Silber des Westdeutschen Handballverbandes (1986), die Ehrennadel des Handballverbandes Westfalen in Gold (2001) und die Ehrennadel des Handballkreises Hellweg (2001). Seit 1998 ist der Träger der Sportplakette der Stadt Werne.

Seine Erfahrung als Aktiver gab er im Laufe der Jahre auch als Übungsleiter in verschiedenen Mannschaften weiter. Daneben ist er bereits seit 1973 auch als Schiedsrichter tätig und war sogar in der aktuell abgebrochenen Saison noch im Einsatz. Die Karriere als Unparteischer wird er aber nunmehr beenden. Einen gebührenden Abschied aus dem Schiedsrichterdasein soll es seitens der Abteilung natürlich noch geben, wenn es die Pandemie-Situation wieder zulässt.

Anzeige