Samstag, Dezember 4, 2021

LippeBaskets bieten dem Favoriten einen großen Kampf

Anzeige

Werne. Vor einem begeis­terten Pub­likum in der Ball­spiel­halle hiel­ten die Lippe­Bas­kets das Duell mit dem hohen Favoriten UBC Mün­ster lange offen, mussten sich nach großem Kampf aber doch mit 65:72 (17:19, 18:18, 8:14, 22:21) geschla­gen geben.

„Ich bin sehr zufrieden mit den Jungs, wie sie als Mannschaft gekämpft haben. Wenn man Mün­ster bei 72 Punk­ten hält, hat man nicht viel falsch gemacht“, meinte LBW-Coach Christoph Henke nach dem Spiel. In den entschei­den­den Sit­u­a­tio­nen hät­ten es die Gäste aber bess­er herausgespielt.

- Advertisement -

Mit viel Lei­den­schaft hielt Werne die Par­tie im ersten Vier­tel offen, lag nur mit einem Korb hin­ten (17:19). Im zweit­en Durch­gang traf Janne Bromisch zum zwis­chen­zeitlichen Aus­gle­ich (32:32). Mün­ster hat­te aber die passende Antwort parat und vertei­digte die knappe Führung zur Pause.

Im drit­ten Abschnitt machte der UBC dann ernst, hat­te ein­fach eine bessere Wur­fquote als die Lippe­Bas­kets. Rup­precht brachte die Gast­ge­ber noch ein­mal zum 41:42 dicht her­an, danach gelang ihnen nur noch ein Korb, während Mün­ster neun Punk­te erzielte.

Die Zuschauer peitscht­en die Lippe­Bas­kets im vierten Vier­tel noch ein­mal nach vorne, es reichte am Ende aber nicht für die Über­raschung. Der Favorit set­zte sich let­ztlich ver­di­ent durch. Foto: Wagner

Das let­zte Vier­tel gehörte dann den heimis­chen Kor­b­jägern. Louis Barkows­ki verkürzte dreiein­halb Minuten vor der Schlusssirene auf 59:61. Die Lippe­Bas­kets schnup­perten an der Über­raschung, doch Mün­ster kon­terte mit einem „Dreier“. Die Gast­ge­ber gaben nicht auf. Aber erneut punk­tete der UBC von der Drei-Punk­te-Lin­ie – 63:71. Das war die endgültige Entscheidung.

„Es war von bei­den Seit­en ein inten­sives Spiel in ein­er tollen Atmo­sphäre. Wir waren für Mün­ster eine hohe Hürde“, freute sich Coach Christoph Henke. Anschließend ging es mit sein­er Truppe zur Saison­eröff­nungspar­ty ins „Stil­voll im Rathaus“.

Das näch­ste Heim­spiel ste­ht für den 2. Region­al­ligis­ten bere­its am Sam­stag (13. Novem­ber) gegen BC Soest auf dem Plan. Beginn: 20 Uhr.

LBW: Wiedey, Most, Cramer, Brinkmann, Mein­ert, Keuthen, Rup­precht, Noubis­si, Barkows­ki, Dreißig, Bromisch

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Viel Hitze in Sicht – Klimaanalyse zeigt Strategien auf

Werne. „Ein gutes Klima“ bescheinigte Dr. Monika Steinrücke vom Büro K-Plan aus Bochum im Ausschuss für Stadtentwicklung, Planung und Wirtschaftsförderung, als sie dort die...

Nach 46 Jahren im Stadhaus: Barbara Schaewitz sagt „Tschüss“

Werne. Nach 46 Dienstjahren in der Stadtverwaltung wurde am Mittwochnachmittag (1. Dezember) Barbara Schaewitz in den Ruhestand verabschiedet. Bürgermeister Lothar Christ dankte im pandemiebedingt...

Renee Bieder gewinnt Titel der BSV Scherff-Lünen in Kamen

Werne. Renee Bieder, Tischtennisspieler des Werner SC, hat die Vereinsmeisterschaften der Betriebssportvereinigung Scherff-Lünen in Kamen gewonnen. In der Gruppe traf er auf Volker Kowalski (Sus...

3D-Betondruck-Verfahren: Europa-Premiere in Capelle

Capelle. In der Gemeinde Nordkirchen könnte bald das europaweit erste öffentliche Gebäude entstehen, das im 3D-Betondruck-Verfahren errichtet wurde. Gemeinsam mit dem Architekturbüro Steinhoff aus...