Sonntag, April 2, 2023

Bis mindestens 31. März kein Spielbetrieb im FLVW

Anzeige

Werne/Kreis Unna. Der Fuß­ball-Spiel­be­trieb in den Ama­teur- und Jugend­klas­sen des Fuß­ball- und Leicht­ath­le­tik-Ver­ban­des West­fa­len (FLVW) wird frü­hes­tens am 1. April wie­der star­ten. Dar­auf einig­ten sich jetzt die spiel­lei­ten­den Stel­len des Ver­ban­des und der Krei­se. Grund­la­ge für die Ent­schei­dung ist die aktu­el­le Ver­fü­gungs­la­ge sowie ein ange­mes­se­ner Zeit­raum zur Vor­be­rei­tung der Mannschaften.

Bis min­des­tens zum 14. Febru­ar sind laut der aktu­el­len Coro­naschutz­ver­ord­nung weder Trai­nings- noch Spiel­be­trieb zuläs­sig. Dar­über hin­aus rech­nen die Ver­bands- und Kreis­funk­tio­nä­re nicht damit, dass bereits im März wie­der Fuß­ball im Wett­kampf­be­trieb mög­lich ist. „Bes­ten­falls erfolgt dann eine stu­fen­wei­se Rück­kehr auf die Plät­ze, der zumin­dest den Trai­nings­be­trieb ermög­licht“, hofft Man­fred Schnie­ders auf Locke­run­gen für den Sport im Früh­jahr. Eine Garan­tie für den vor­ge­leg­ten Zeit­plan gäbe es aller­dings nicht, räumt der Vize­prä­si­dent Ama­teur­fuß­ball ein. „Wir kön­nen wei­ter­hin nur ‚auf Sicht fah­ren’ und müs­sen dar­auf hof­fen, dass die Inzi­denz­wer­te sin­ken und Locke­run­gen für den Brei­ten­sport beschlos­sen wer­den“, ergänzt Rein­hold Spohn, der dem Ver­bands-Fuß­ball-Aus­schuss (VFA) vorsitzt.

- Advertisement -

Wetier­hin kei­ne Tur­nie­re möglich

Auch der Ver­bands-Jugend-Aus­schuss (VJA) hält einen frü­he­ren Re-Start-Ter­min für aus­ge­schlos­sen und setzt alle Meis­ter­schafts- und Pokal­spie­le bis min­des­tens zum 31. März ab. Dar­über hin­aus einig­ten sich der Ver­band und die 29 FLVW-Krei­se, bis min­des­tens zum 30. Juni kei­ne Tur­nie­re oder ähn­li­che Sport­ver­an­stal­tun­gen zu geneh­mi­gen. „Seit März 2020 lässt die Coro­naschutz­ver­ord­nung der­ar­ti­ge Ver­an­stal­tun­gen mit vie­len Men­schen nicht zu – trotz zwi­schen­zeit­li­cher Locke­run­gen. Auch in die­sem Jahr wer­den wir lei­der auf Pfingst­tur­nie­re oder ähn­li­ches ver­zich­ten müs­sen“, bedau­ert Hol­ger Bel­ling­hoff (Vize­prä­si­dent Jugend).

In den kom­men­den Wochen wer­den der FLVW und die Krei­se den Kon­takt zu den Ver­ei­nen per Video­kon­fe­renz inten­si­vie­ren. Zudem wird es ver­schie­de­ne vir­tu­el­le Dia­log-For­ma­te geben, bei denen Ver­ei­ne und Ver­band in den Aus­tausch tre­ten können.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Warnung vor Nikotin-Pouches: Kontrollen angekündigt

Kreis Unna. Sie sind klein, schmecken nach Erdbeere und versprechen einen Nikotin-Kick – Nikotin-Pouches (auch Nikotinbeutel genannt) werden bei Schülerinnen und Schülern immer beliebter....

Nachwuchs der LippeBaskets schaut gemeinsam „Space Jam 2” im Kino

Werne. Der Förderverein der LippeBaskets Werne hat den kleinen Korbjäger/innen eine besondere Osterüberraschung bereitet. Für die Mannschaften U6 bis U14 wurde am vergangenen Donnerstag...

Pfarrei St. Christophorus: Osterfest mit viel Musik

Werne. Kirchenmusik in vielen Klangfarben wird dem Osterfeierlichkeiten (6. bis 9. April) in der Pfarrei St. Christophorus einen ganz besonderen Rahmen geben. Das kündigten...

Ev. Kirche lädt rund um Ostern ein

Werne. Die Osterwoche startet bereits am morgigen Sonntag (2. April) mit dem Palmsonntag. Die Evangelische Kirchengemeinde lädt dann und in den darauf folgenden Tagen...