Samstag, Januar 28, 2023

Deutsch-dänischer Austausch der Berufskollegs besiegelt

Anzeige

Wer­ne. Zukünf­tig kön­nen Aus­zu­bil­den­de zum Berufs­kraft­fah­rer des Frei­herr-vom-Stein-Berufs­kol­legs Wer­ne im Rah­men eines Aus­tau­sches in den däni­schen Berufs­all­tag hin­ein schnup­pern und so über den eige­nen beruf­li­chen und per­sön­li­chen Tel­ler­rand hin­aus­schau­en. Das teilt Kat­rin Stü­we, zustän­dig für Öffent­lich­keits­ar­beit am Kol­leg, jetzt mit. Ein Koope­ra­ti­ons­ver­trag zwi­schen dem Berufs­kol­leg Wer­ne und dem EUC Lil­le­baelt in Fredericia/Dänemark sowie des Eras­mus+ Pro­gramms der Euro­päi­schen Uni­on machen es möglich.

Am 8. und 9. Dezem­ber besuch­ten Ruth Metz­ma­cher, Leh­re­rin und EU-Koor­di­na­to­rin des Frei­herr-vom-Stein-Berufs­kol­legs und Mar­tin Gra­ve, Bil­dungs­gan­g­lei­tung Berufs­kraft­fah­rer, das EUC, um den Ver­trag zu unterschreiben.

- Advertisement -

Nach einer kur­zen Kon­takt­pha­se mit Mai­l­aus­tausch, Video­kon­fe­ren­zen und dem Abgleich der Schul­pro­fi­le wur­de man sich bald einig und ein Ter­min für einen vor­be­rei­ten­den Besuch in Däne­mark ver­ein­bart. Die bei­den Lehr­kräf­te des Frei­herr-vom-Stein-Berufs­kol­legs lern­ten so das däni­sche Berufs­bil­dungs­sys­tem ken­nen und besuch­ten zudem meh­re­re däni­schen Unternehmen.

Ziel des Besu­ches war es, Aus­zu­bil­den­den aus Wer­ne und Fre­de­ri­cia im Rah­men von Eras­mus+ Prak­ti­ka im Aus­land zu ermög­li­chen. Sehr erfreu­lich war die gro­ße Bereit­schaft der däni­schen Betrie­be, Aus­zu­bil­den­de auf­zu­neh­men und auch zu entsenden.

Aus­zu­bil­den­de der Spar­te Berufs­kraft­fah­rer pro­fi­tie­ren vom Austausch

Ruth Metz­ma­cher und Lai­la Wil­kin­son, EU-Koor­di­na­to­rin des EUC Lil­le­baelt, unter­schrie­ben dann zum Abschluss des Besuchs einen Koope­ra­ti­ons­ver­trag, mit der Hoff­nung die­sen auf wei­te­re Akti­vi­tä­ten etwa im Bereich Kraft­fahr­zeug-Mecha­tro­nik zu einem spä­te­ren Zeit­punkt aus­zu­wei­ten. Der Aus­tausch ist nicht nur auf die Aus­zu­bil­den­den beschränkt, auch Hos­pi­ta­tio­nen der Lehr­kräf­te bei­der Schu­len sind aus­drück­lich erwünscht.

„Die­ser wert­vol­le Kon­takt bedeu­tet einen gro­ßen Schritt in Rich­tung Inter­na­tio­na­li­sie­rung unse­rer Schu­le“, so Jür­gen Art­mann, Schul­lei­ter des Frei­herr-vom-Stein-Berufs­kol­legs. Die Erfah­run­gen, die Aus­zu­bil­den­de und Lehr­kräf­te durch sol­che Aus­tau­sche inner­halb der Euro­päi­schen Uni­on machen kön­nen, gewän­nen nicht nur für die beruf­li­che Wei­ter­ent­wick­lung zuneh­mend an Bedeu­tung, son­dern sei­en auch für die betei­lig­ten Unter­neh­men sehr vielversprechend.

Die Koope­ra­ti­on mit dem Berufs­kol­leg in Däne­mark soll für das Frei­herr-vom-Stein-Berufs­kol­leg jedoch nur der Anfang sein. Wei­te­re viel­ver­spre­chen­de Kon­tak­te zu Berufs­kol­legs in den Nie­der­lan­den und Est­land sind geknüpft. „Wir sind sicher, dass sich in Zukunft noch mehr inter­es­san­te Mög­lich­kei­ten sowohl für Ler­nen­de als auch Leh­ren­de des BK Wer­ne bie­ten, ihr beruf­li­ches Pro­fil über Eras­mus+ zu stär­ken und Euro­pa auf die­se Wei­se stär­ker zu ver­bin­den“, schaut Ruth Metz­ma­cher hoff­nungs­voll auf die wei­te­ren Projekte.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Ausflug in den Schnee: GSC-Klassen machen Pisten beim Rodeln unsicher

Werne. Es ist eine gute Tradition am Gymnasium St. Christophorus, dass Schulleiter Thorsten Schröer seine neuen Fünfer in das sauerländische Bödefeld schickt, sobald dort...

Feuerwehr Werne: Wechsel an der Spitze wird gut vorbereitet

Werne. „Die Zahl der Einsätze hat sich in den vergangenen zehn Jahren fast verdoppelt“, schilderte der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr, Thomas Temmann, am Mittwoch,...

Lebenslichter verlöschen: Schüler-AG erinnert an Zwangsarbeit

Werne. Ein Windstoß pustet die weißen Grablichter auf den Klappstühlen aus. Lara Scheer seufzt: „Die Reihe habe ich gerade zum zweiten Mal angezündet.“ Achselzuckend...

Kreishaus Unna: Gewerblicher Kraftverkehr Montag nicht erreichbar

Kreis Unna. Die Mitarbeiter der Straßenverkehrsbehörde für den Bereich des gewerblichen Kraftverkehrs sind am Montag, 30. Januar, für die Bürger und Bürgerinnen nicht erreichbar. Aufgrund...