Mittwoch, Februar 21, 2024

Uli Potofski kommt mit „Locke“ wieder in die Wiehagenschule

Anzeige

Werne. Sportreporter Ulli Potofski fesselte junge Sportfreunde der Wiehagenschule mit insgesamt vier Lesungen aus seinen spannenden „Locke“-Büchern.

Schulleiterin Nicola Buschkotte freute sich, dass sie zum zweiten Mal Potofski für die Autorenlesung gewinnen konnte. Der Förderverein und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW haben diese Veranstaltung möglich gemacht. Für die Kinder fiel deshalb nur ein kleiner Obolus von einem Euro pro Person an.

- Advertisement -

In zwei Tagen durften rund 90 Grundschüler/innen Ulli Potofski bei seinen Bücher-Abenteuern begleiten. Sein eigentlicher Beruf ist Journalist, er moderiert seit vielen Jahren als Sky-Kommentator und ist schließlich Autor von fünf „Locke“-Büchern“.

Wie selbstverständlich nimmt der Reporter mit der tiefen Stimme die Kinder mit in seine Geschichte von „Locke und der Voodoo-Zauber“. Er erzählt von einer Stoffpuppe, in die man Nadeln sticht und so den Gegner manipuliert. „Die gibt es auch für Lehrer“, unterbricht er die Lesung. „Die gelben Nadeln steckt man, um keine Hausaufgaben zu bekommen und die roten, damit die Lehrer nicht zur Schule kommen“, verrät er den Viertklässlern mit einem Schmunzeln im Gesicht.

Am Ende der Lesung signierte Uli Potofski seine Bücher und gab Autogramme. Foto: Isabel Schütte

Dann erzählt er von seinem Romanheld Locke, der die Hauptfigur in seinen Büchern spielt. Locke ist ein junges Fußballtalent aus dem Kohlenpott. In den Büchern geht es um dessen abenteuerliche Geschichten auf und neben dem Platz. Vor allem mit Lockes Erlebnissen mit dem Voodoo-Zauber während eines Spiels in Südafrika zog die Moderatoren-Legende die Mädchen und Jungen in seinen Bann und brachte es fertig, dass die Grundschüler/innen ihm eine Stunde lang ruhig zuhörten und förmlich an seinen Lippen klebten.

Zum Schluss signierte Potofski noch Bücher, denn die Viertklässler ließen es sich nicht nehmen, sich auch ein Locke-Abenteuer mit nach Hause zu nehmen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Hendrik Linnemann schießt Hockey United Werne auf Tabellenplatz drei

Werne. Aufsteiger Hockey United hat endgültig den Klassenerhalt gesichert. Aber nicht nur das: Durch den Auswärtserfolg in Münster kletterte Werne auf Platz drei der...

InnoTruck bringt MINT-Innovationen an das AFG Werne

Werne. Forschungsprojekte, die etablierte Innovationen werden wollen - der InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung präsentierte sich gestern (19.02.2024) auf dem Schulhof des...

Wenn das Baby kommt – Hebammen-Sprechstunde im Familiennetz

Werne. Wenn es um Schwangerschaft, Geburt und das neue Leben mit einem Neugeborenen geht, sind guter Rat und hilfreiche Tipps für Frauen und Familien...

„DGHomies“ feierten Karneval

Horst. Helau und Alaaf hieß es zum Ende der Karnevalszeit in der Blockhütte der "DGHomies", so nennt sich die Jugendgruppe der Dorfgemeinschaft, in Horst. 26...