Dienstag, November 29, 2022

Uli Potofski kommt mit „Locke” wieder in die Wiehagenschule

Anzeige

Wer­ne. Sport­re­por­ter Ulli Potof­ski fes­sel­te jun­ge Sport­freun­de der Wie­ha­gen­schu­le mit ins­ge­samt vier Lesun­gen aus sei­nen span­nen­den „Locke“-Büchern.

Schul­lei­te­rin Nico­la Busch­kot­te freu­te sich, dass sie zum zwei­ten Mal Potof­ski für die Autoren­le­sung gewin­nen konn­te. Der För­der­ver­ein und das Minis­te­ri­um für Kul­tur und Wis­sen­schaft des Lan­des NRW haben die­se Ver­an­stal­tung mög­lich gemacht. Für die Kin­der fiel des­halb nur ein klei­ner Obo­lus von einem Euro pro Per­son an.

- Advertisement -

In zwei Tagen durf­ten rund 90 Grundschüler/innen Ulli Potof­ski bei sei­nen Bücher-Aben­teu­ern beglei­ten. Sein eigent­li­cher Beruf ist Jour­na­list, er mode­riert seit vie­len Jah­ren als Sky-Kom­men­ta­tor und ist schließ­lich Autor von fünf „Locke“-Büchern“.

Wie selbst­ver­ständ­lich nimmt der Repor­ter mit der tie­fen Stim­me die Kin­der mit in sei­ne Geschich­te von „Locke und der Voo­doo-Zau­ber“. Er erzählt von einer Stoff­pup­pe, in die man Nadeln sticht und so den Geg­ner mani­pu­liert. „Die gibt es auch für Leh­rer”, unter­bricht er die Lesung. „Die gel­ben Nadeln steckt man, um kei­ne Haus­auf­ga­ben zu bekom­men und die roten, damit die Leh­rer nicht zur Schu­le kom­men“, ver­rät er den Viert­kläss­lern mit einem Schmun­zeln im Gesicht. 

Am Ende der Lesung signier­te Uli Potof­ski sei­ne Bücher und gab Auto­gram­me. Foto: Isa­bel Schütte

Dann erzählt er von sei­nem Roman­held Locke, der die Haupt­fi­gur in sei­nen Büchern spielt. Locke ist ein jun­ges Fuß­ball­ta­lent aus dem Koh­len­pott. In den Büchern geht es um des­sen aben­teu­er­li­che Geschich­ten auf und neben dem Platz. Vor allem mit Lockes Erleb­nis­sen mit dem Voo­doo-Zau­ber wäh­rend eines Spiels in Süd­afri­ka zog die Mode­ra­to­ren-Legen­de die Mäd­chen und Jun­gen in sei­nen Bann und brach­te es fer­tig, dass die Grundschüler/innen ihm eine Stun­de lang ruhig zuhör­ten und förm­lich an sei­nen Lip­pen klebten. 

Zum Schluss signier­te Potof­ski noch Bücher, denn die Viert­kläss­ler lie­ßen es sich nicht neh­men, sich auch ein Locke-Aben­teu­er mit nach Hau­se zu nehmen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Ein Funken Hoffnung”: Trecker fahren auch 2022 wieder in Werne

Werne. Die geschmückten und beleuchteten Trecker und Zugfahrzeuge heimischer Landwirte waren in den vergangenen zwei Jahren kurz vor Weihnachten ein besonderer Hingucker und begeisterten...

Advent in der Klosterkirche – Sonntagsausklang – Auszeit

Werne. Die Kapuziner laden sehr herzlich in der Adventszeit zu den Rorate-Messen jeweils montags und freitags ab 18 Uhr in ihre Klosterkirche ein. Die...

Zwei Siege gegen Datteln: Hockey United startet stark in die Saison

Werne. Mit einem verdienten Heimsieg sind die Herren von Hockey United Werne in die Hallensaison gestartet. Auch die U8-Kinder zeigten beim Turnier in Oelde...

Vier Einsätze für die Feuerwehr: Vom Rohrbruch bis zum Verkehrsunfall

Werne. Ein arbeitsreicher Montag (28.11.2022) liegt hinter den Freiwilligen der Feuerwehr Werne. Vom Wasserrohrbruch bis zum Verkehrsunfall reichte die Spanne der Einsätze. Der Löschzug 1...