Donnerstag, Februar 22, 2024

Taubenjagd 2022: Saatgutschäden und Ernteausfälle minimieren

Anzeige

Werne. Taubenschwärme von Ringeltauben richten Schäden auf Äckern an, da sie sowohl Saat als auch keimende Pflänzchen aufpicken. Der Hegering Werne weist darauf hin, dass am Samstag (12. Februar) eine großräumige und flächendeckende Jagd auf Ringeltauben durchgeführt wird.

Die Jagd diene der Bestandsregulierung von Ringeltauben und werde unter anderem zur Vermeidung von Schäden an der aufgelaufenen Wintersaat in der Landwirtschaft genutzt, heißt es in der Pressemitteilung des Hegerings Werne.

- Advertisement -

Während der anschließend beginnenden Schonzeit findet insbesondere aus Tierschutzgründen (Schutz der Brut) die Bestandsregulierung nur noch deutlich eingeschränkt statt.

Die Öffentlichkeit wird darauf hingewiesen, dass an diesem Tag die zu hörenden Knallgeräusche auch mit der kreisweiten Taubenjagd in Verbindung zu bringen sind. Zusätzlich sei an dieser Stelle angemerkt, dass diese Taubenjagd unter Einhaltung der einschlägigen Coronaregeln stattfinden wird, so der Hegering Werne abschließend.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Ev. Gemeinde lädt zur Familienkirche und musikalischen Gottesdienst ein

Werne. Am kommenden Sonntag, 25. Februar, lädt die Evangelische Kirchengemeinde Werne um 10.30 Uhr zur nächsten Familienkirche ins Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum (Ostring 70, Werne) ein. In...

Neubau der Kita St. Sophia gesichert – inklusive Gruppe in Planung

Werne/Stockum. „Fast 5 Jahre Warten reicht!“ – Deutliche Kritik richteten Stockumer Eltern Mitte November 2023 an das Bistum Münster und die Stadt Werne mit...

Erste Kleidertausch-Party steigt im Jugendzentrum JuWel

Werne. Die erste Kleidertausch-Party von youngcaritas in Werne geht am Freitag, 1. März, von 17 bis 21 im Jugendzentrum JuWeL (Bahnhofstraße 10) über die...

„Das Ziel ist der Weg“ – Vortrag zum Pilgern im Mittelalter

Werne. „Das Ziel ist der Weg - Auf den Spuren mittelalterlicher Jakobspilger/innen durch Westfalen“ heißt es am Dienstag, 27. Februar, um 19 Uhr im...