Freitag, Oktober 7, 2022

Interner Leistungsnachweis der Feuerwehr: Löschzug 1 siegt erneut

Anzeige

Wer­ne (ots). Im Rah­men des Gemein­de­fes­tes Sto­ckum fand der feu­er­wehr-tech­ni­sche Wett­kampf – der inter­ne Leis­tungs­nach­weis der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Wer­ne – statt.

Ange­lehnt an den Kreis­leis­tungs­nach­weis der Feu­er­weh­ren tra­ten dabei die Ein­hei­ten Holt­hau­sen, Lan­gern, Sto­ckum und Mit­te gegen­ein­an­der an, um für eine Wei­le den vom Feu­er­wehr-Chef Tho­mas Tem­mann gestif­te­ten Pokal in ihr Gerä­te­haus zu holen.

- Advertisement -

Das Ziel des inter­nen Leis­tungs­nach­wei­ses ist es, in mög­lichst kur­zer Zeit eine Lösch­übung zur Bekämp­fung von drei Ziel­feu­ern auf­zu­bau­en und dabei mög­lichst Feh­ler zu ver­mei­den. Jeder Feh­ler, den das Schieds­ge­richt anmerkt, gibt plus 15 Sekun­den auf die gelau­fe­ne Zeit. Auf Zeit und Feh­ler ach­te­te das Her­ber­ner Schieds­ge­richt um Ober­schieds­rich­ter Cars­ten Gausepohl.

Vor­weg­ge­nom­men kann jedoch gesagt wer­den, dass alle Lösch­grup­pen- und Züge eine her­vor­ra­gen­de Übung prä­sen­tiert haben. Tho­mas Tem­mann kom­men­tier­te den Leis­tungs­nach­weis am Ende mit den Wor­ten: „Eins haben die Lösch­grup­pen- und Züge­heu­te bewie­sen: Um den Brand­schutz braucht sich in Wer­ne nie­mand sor­gen. Die Kame­ra­din­nen und Kame­ra­den haben alle ihr Kön­nen bewiesen.”

Die Lösch­grup­pe Holt­hau­sen lief die Übung in 4:10 Minu­ten, jedoch schli­chen sich zwei Feh­ler in die Übung ein, was dann einen Zeit­auf­schlag von 30 Sekun­den aus­mach­te. Mit der Zeit beleg­ten sie den vier­ten Platz. Die Lösch­grup­pe Lan­gern absol­vier­te die Übung in 3:33 Minu­ten, auch hier haben sich zwei Feh­ler ein­ge­schli­chen, was eben­falls einen Zeit­auf­schlag von 30 Sekun­den aus­mach­te und Rang drei bedeutete. 

Der Lösch­zug Sto­ckum lief die schnells­te Übung mit stol­zen 2:54 Minu­ten, doch drei Feh­ler sorg­ten am Ende für den zwei­ten Platz. Der Lösch­zug Mit­te, der als Titel­ver­tei­di­ger ange­tre­ten war, meis­ter­te die Übung in glat­ten 3:00 Minu­ten und fehlerfrei. 

Die Freu­de beim Sie­ger­team war ent­spre­chend groß. Denn: Wenn der Pokal drei­mal von der glei­chen Ein­heit gewon­nen wur­de, dann bleibt die­ser im dor­ti­gen Gerä­te­haus erhal­ten und es gibt einen neu­en Pokal. Umso grö­ßer ist der Ansporn für alle Lösch­grup­pen- und Züge für den nächs­ten inter­nen Leistungsnachweis.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

LWL lädt zum Mittelalterfest auf Schloss Cappenberg ein

Münster (lwl). Das LWL-Museum für Kunst und Kultur veranstaltet am vorletzten Wochenende im Oktober (22. und 23. Oktober) ein Mittelalterfest auf Schloss Cappenberg zur...

VHS Werne in den Ferien: Vom Web-Vortrag bis zur Folkwang-Exkursion

Werne. Auch in den Herbstferien laufen die Angebote der Volkshochschule Werne weiter. Das Programm reicht von Gesundheit über Webvorträge bis zur Studienfahrt ins Folkwang-Museum. Tastschreiben...

Impfzentrum Kreis Unna: Neue Auffrischung ist verfügbar

Kreis Unna. Ab morgen, 7. Oktober, werden in der Impfstelle Unna an der Platanenallee 20a für Auffrischungsimpfungen neben den mRNA-Impfstoffen Comirnaty Orig./BA 1 (BioNTech/Pfizer)...

„Quo vadis Afghanistan?“ – Vortrag beim Inner Wheel Club

Werne. „Wohin gehst du, Afghanistan?“ Um es vorwegzunehmen: Diese Frage kann auch ein profunder Afghanistan-Experte wie Dr. Erös nicht beantworten – die politische Lage...