Donnerstag, Mai 26, 2022

Durchbruch beim 2. Gleis – Planungsbeginn rückt näher

Anzeige

Werne/Ascheberg/Nordkirchen. Wich­ti­ger Fort­schritt für den Bau des 2. Glei­ses auf der Bahn­stre­cke Lünen-Müns­ter. Mit der Auf­nah­me der Stre­cke in den Deutsch­land­takt rückt heu­te (4. Mai 2022) der Pla­nungs­be­ginn für die seit vie­len Jahr­zehn­ten gefor­der­te Infra­struk­tur­maß­nah­me in greif­ba­re Nähe. 

Denn nun soll nicht nur der zunächst vor­ge­se­he­ne Aus­bau der sechs Kilo­me­ter lan­gen Stre­cke zwi­schen Wer­ne und Asche­berg in die Pla­nung gehen, son­dern – in Teil­schrit­ten – der ins­ge­samt 24 Kilo­me­ter lan­ge Abschnitt bis nach Amelsbüren.

- Advertisement -

„Bund und Land gehen Hand in Hand, heu­te ist ein guter Tag“, beton­te der Par­la­men­ta­ri­sche Staats­se­kre­tär der FDP, Micha­el Theu­rer, am Mitt­woch­nach­mit­tag beim Pres­se­ter­min am Bahn­hof Wer­ne im Bei­sein von Bür­ger­meis­ter Lothar Christ.

„Das ist ein Durch­bruch“, ord­ne­te auch der Wer­ner Ver­wal­tungs­chef die Situa­ti­on ein. Jetzt müs­se man in den kom­men­den Jah­ren dran blei­ben und die Pla­nungs­schrit­te inten­siv beglei­ten, ergänz­te er in Abstim­mung mit den Ver­tre­tern der Gemein­de Asche­berg, Klaus van Roje, Ver­tre­ter des Bür­ger­meis­ters, und Fach­be­reichs­lei­ter Bas­ti­an Meyer.

Micha­el Theu­rer ist zugleich ver­kehrs­po­li­ti­scher Spre­cher der Libe­ra­len und kam auf Ein­la­dung von Chris­toph Dam­mer­mann, Mit­glied im FDP-Lan­des­vor­stand, nach Wer­ne. Mit dabei waren die bei­den ver­kehrs­po­li­ti­scher Spre­cher der FDP, Bernd Reu­ther (BUND) und Ulrich Reu­ter (Land) sowie Mit­glie­der der hei­mi­schen Liberalen.

Neben der Zusa­ge für den Pla­nungs­be­ginn durch den Bund (75 Pro­zent För­de­rung) sorg­ten posi­ti­ve Signa­le aus Düs­sel­dorf für Auf­bruch­stim­mung. NRW-Minis­ter­prä­si­dent Hen­drik Wüst habe Mit­te April in Medi­en­be­rich­ten mit­ge­teilt, dass der Pla­nungs­auf­trag für den zwei­glei­si­gen Aus­bau der Stre­cke an die Bahn über­ge­ben wer­den sol­le, schil­der­ten Theu­rer und Christ. Vor­aus­ge­setzt das Vor­ha­ben wer­de nicht beklagt, kön­ne der durch­gän­gi­ge zwei­glei­si­ge Aus­bau in weni­gen Jah­ren Rea­li­tät sein.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Werne blüht auf“ – Blütenpracht und Bienennahrung

Werne. Unter dem Motto „Werne blüht auf“ haben sich Stadtmarketing und viele Unterstützer – allen voran die Sparkasse Werne – zusammengetan, um die Innenstadt...

Jannik Schwertmann ist neuer Sommerkönig von Horst und Wessel

Horst. Mit dem 293. Schuss sicherte sich Jannik Schwertmann die Königswürde beim traditionellen Sommerfest des Schützenvereins St. Hubertus Horst und Wessel. Der treffsichere Avantgardist...

Corona in Werne: 13 neue Infektionen am Mittwoch gemeldet

Werne/Kreis Unna. In Werne sind am Mittwoch (25.05.2022) 13 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Heute sind der Gesundheitsbehörde kreisweit 181 neue Fälle gemeldet...

Unvergessen: Thomas Wegener bleibt lachend in Erinnerung

Werne. „Ich merke gerade, dass ich in erster Linie an den lachenden Thomas zurückdenke und ihn so in Erinnerung behalte.“ Diesen Satz schrieb der...