Freitag, Oktober 7, 2022

40 Jahre Lions Club Werne a.d. Lippe – Krankenwagen für Mali überreicht

Anzeige

Wer­ne. Die dies­jäh­ri­ge Char­ter­fei­er des Lions Club Wer­ne an der Lip­pe am 7. Mai 2022 war etwas ganz Beson­de­res. Der Club schaut mitt­ler­wei­le auf 40 Jah­re Lions in Wer­ne zurück. Unter dem Mot­to „We Ser­ve“ wird seit­dem ehren­amt­lich dort ange­packt, wo Hil­fe gebraucht wird. Und das gilt nicht nur in der Nach­bar­schaft, son­dern weltweit.

Über 80 Gäs­te fei­er­ten im Hotel am Klos­ter mit den Lions. Dar­un­ter auch der Bür­ger­meis­ter Lothar Christ, der Distrikt-Gover­nor Mar­tin Weber und Distrikt-Vize-Gover­nor Dr. Ger­trud Ahr. Ehren­gast war auch der Vor­sit­zen­de des Ver­eins „Ka Mali Deme Helft Mali e.V.“ Hen­ning Zir­kel, für den der aktu­el­le Lions-Prä­si­dent Dr. Josef Kubit­schek eine ganz beson­de­re Über­ra­schung vor­be­rei­tet hatte.

- Advertisement -

Der Wer­ner Club enga­giert sich seit vie­len Jah­ren in Mali und hat in Dou­go­u­ra­ko­ro im Süden Malis eine Ent­bin­dungs­sta­ti­on, sani­tä­re Ein­rich­tun­gen und zuletzt den Bau einer Schu­le mit­fi­nan­ziert. Kubit­schek über­reich­te am Jubi­lä­ums­abend ein sym­bo­li­sches Modell­au­to mit der fes­ten Zusa­ge in Kür­ze einen ech­ten gebrauch­ten Kran­ken­wa­gen im Wert rund 10.000 Euro zur Ver­fü­gung zu stellen.

Gebraucht wird das Fahr­zeug drin­gend für kom­pli­zier­te­re Ent­bin­dungs­fäl­le die in wei­ter ent­fern­ten Kli­ni­ken gebracht wer­den müs­sen, wie Zir­kel berich­te­te. Er war sicht­lich gerührt von dem Groß­ge­schenk und erklär­te, dass die­ses Auto über Leben und Tod ent­schei­den könne.

Auch ein Rück­blick auf vie­le erfolg­rei­che Jah­re der Lions fehl­ten nicht. Gemein­sa­me Fes­te, Fahr­ten und vor allem Akti­vi­tä­ten wie z.B. Don­ners­tags in Wer­ne oder das Plät­zer­fest gehö­ren zum fes­ten Ter­min­ka­len­der der Lions.

Die Wer­ner Bevöl­ke­rung wird die Lions vor allem im Zusam­men­hang mit dem Okto­ber­fest im Gar­ten des Kapu­zi­ner­klos­ters ken­nen. „Nach zwei Jah­ren Coro­na-Pau­se wer­den wir in die­sem Jahr end­lich wie­der das Fass anste­chen“, sag­te Kubit­schek vol­ler Vor­freu­de. Das Fest sei zwar viel Arbeit, aber mache rie­si­gen Spaß und spie­le jedes Jahr Geld in die Lions­kas­se. Finan­zi­el­le Mit­tel, die auch für aus­ge­wöhn­li­che Anschaf­fun­gen an den Wer­ner Schu­len, Wer­n­uto­pia oder auch für Flut­op­fer, wie im ver­gan­ge­nen Jahr, ver­wen­det wer­den. „Wir Lions blei­ben am Ball“, mach­te Kubit­scheck klar.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

VHS Werne in den Ferien: Vom Web-Vortrag bis zur Folkwang-Exkursion

Werne. Auch in den Herbstferien laufen die Angebote der Volkshochschule Werne weiter. Das Programm reicht von Gesundheit über Webvorträge bis zur Studienfahrt ins Folkwang-Museum. Tastschreiben...

Impfzentrum Kreis Unna: Neue Auffrischung ist verfügbar

Kreis Unna. Ab morgen, 7. Oktober, werden in der Impfstelle Unna an der Platanenallee 20a für Auffrischungsimpfungen neben den mRNA-Impfstoffen Comirnaty Orig./BA 1 (BioNTech/Pfizer)...

„Quo vadis Afghanistan?“ – Vortrag beim Inner Wheel Club

Werne. „Wohin gehst du, Afghanistan?“ Um es vorwegzunehmen: Diese Frage kann auch ein profunder Afghanistan-Experte wie Dr. Erös nicht beantworten – die politische Lage...

Überraschender Doppelsieg: U16 des TV Werne mit gutem Saisonstart

Werne. Die Volleyballsaison der Werner Seniorenteams ist schon im vollen Gange. Doch auch bei den Jugendteams standen bereits einige Spiele an. Der TV Werne...