Freitag, Juli 1, 2022

Wegen Corona: Besuchsregeln für Gottesdienste an Weihnachten

Anzeige

Werne/Münster (pbm). Mit Blick auf die aktu­el­le Coro­na-Lage haben sich die katho­li­schen Bischö­fe und Gene­ral­vi­ka­re Nord­rhein-West­fa­lens über die Rah­men­be­din­gun­gen für Weih­nachts­got­tes­diens­te ver­stän­digt. Das teilt Anke Lucht für den Pres­se­dienst des Bis­tums Müns­ter (pbm) mit. 

Über die Rege­lun­gen im nord­rhein-west­fä­li­schen Bis­tum­s­teil hat Gene­ral­vi­kar Dr. Klaus Win­ter­kamp die Kir­chen­ge­mein­den und Ein­rich­tun­gen jetzt infor­miert. Dem­nach sol­le auf Grund­la­ge der Ende Okto­ber aktua­li­sier­ten Coro­na-Schutz­ver­ord­nung der Got­tes­dienst­be­such wei­ter jedem mög­lich sein.

- Advertisement -

Des­halb wer­de die 2G- oder die 3G-Regel für Got­tes­diens­te nicht grund­sätz­lich und flä­chen­de­ckend ein­ge­führt. Aller­dings sol­len für die Weihnachts‑, Sil­ves­ter- und Neu­jahrs­got­tes­diens­te jedoch Aus­nah­men von die­ser Regel zuläs­sig sein: An die­sen Tagen kön­nen laut Win­ter­kamp Got­tes­diens­te mit der 2G- oder 3G-Regel durch­ge­führt wer­den. Gleich­zei­tig emp­fiehlt er, nach Mög­lich­keit auch eine aus­rei­chend gro­ße Zahl an Got­tes­diens­ten ohne 2G- oder 3G-Beschrän­kun­gen anzubieten.

Wer­de die 3G-Regel ange­wen­det, müss­ten Got­tes­dienst­be­su­cher nach jet­zi­gem Stand ent­we­der einen PCR-Test oder einen höchs­ten sechs Stun­den zurück­lie­gen­den Anti­gen-Schnell­test mit nega­ti­vem Ergeb­nis vor­wei­sen, heißt es in der Mit­tei­lung weiter.

Der Gene­ral­vi­kar wei­se jedoch aus­drück­lich dar­auf hin, dass sich die­se Vor­ga­be bis Weih­nach­ten noch ändern kön­ne. In Weih­nachts­got­tes­diens­ten, die nach 2G- oder 3G-Regel statt­fin­den, sei­en weder ein Min­dest­ab­stand noch eine Mas­ken­pflicht am Sitz­platz not­wen­dig – immer vor­aus­ge­setzt, dass die Rege­lun­gen bis dahin nicht ver­schärft wür­den. Chor- und Gemein­de­ge­sang sind ohne Mas­ke mög­lich. Die Innen­räu­me kön­nen kom­plett besetzt werden.

Gemein­den, die einen Fei­er­tags­got­tes­dienst nach 2G- oder 3G-Regel durch­füh­ren, müss­ten die Immu­ni­sie­rungs­nach­wei­se der Besu­cher beim Zutritt zum Got­tes­dienst unbe­dingt kon­trol­lie­ren. lau­tet die Vor­ga­be. Das gel­te auch bei vor­he­ri­ger nament­li­cher Anmel­dung zu den Got­tes­diens­ten. Kon­zer­te, Advents- oder Weih­nachts­mu­si­ken kön­nen eben­falls nach 2G oder 3G durch­ge­führt wer­den. Für sie gel­ten dann die­sel­ben Vorschriften.

In Got­tes­diens­ten, die nicht nach 2G- oder 3G-Regel gehal­ten wer­den, müss­ten die Teil­neh­men­den wei­ter einen Min­dest­ab­stand von andert­halb Metern zuein­an­der ein­hal­ten, wenn sie nicht zu einer Wohn- und Lebens­ge­mein­schaft gehö­ren. Die Mas­ken­pflicht ent­fal­le am Platz. Beim Gemein­de­ge­sang wie­der­um sei die Mas­ke zu tra­gen. Chor­ge­sang ohne Mas­ke sei dann mög­lich, wenn der Chor allein sin­ge und damit einen lit­ur­gi­schen Dienst aus­übe. Sin­gen Chor und Gemein­de­lie­der, müss­ten die Chor­sän­ger dabei eben­falls Mas­ke tragen.

Nicht immu­ni­sier­te Chor­mit­glie­der benö­tig­ten in die­sen Got­tes­diens­ten kei­nen nega­ti­ven Test­nach­weis, eben­so wenig wie alle ande­ren Got­tes­dienst­be­su­cher. Die genann­ten Regeln gel­ten eben­so für Krip­pen-Fei­ern im Innen­raum. Kin­der bis zum Schul­ein­tritt sind von der Mas­ken­pflicht befreit.

Got­tes­diens­te oder Ver­an­stal­tun­gen im Außen­be­reich sei­en der­zeit kei­nen wei­te­ren Beschrän­kun­gen unter­wor­fen – es sei denn, es neh­men mehr als 2.500 Per­so­nen dar­an teil, infor­miert die Pres­se­spre­che­rin Anke Lucht fer­ner. Grund­sätz­lich, auch dar­auf wei­se Gene­ral­vi­kar Win­ter­kamp hin, könn­ten sich alle Vor­ga­ben bis zu den Fei­er­ta­gen noch ändern. Des­halb wer­den Kir­chen­ge­mein­den und Ein­rich­tun­gen die Ent­wick­lun­gen ver­fol­gen und die jeweils aktu­el­len Regeln zu beachten.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Corona in Werne: Neue Infektionen und Öffnungszeiten der Impfstelle

Werne/Kreis Unna. In Werne sind am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag (30.06.2022) 155 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Die Öffnungszeiten in der Impfstelle...

Kurz notiert: Schützen radeln – Sonntagsausklang – ZWAR trifft sich

Werne. Am kommenden Samstag (2. Juli) treffen sich die Lütkeheideschützen zur traditionellen Familienradtour. Start ist um 15 Uhr bei Klenner, Capeller Straße 38. Von dort...

Kloster in Werne ändert zum 1. Juli Gottesdienst-Zeiten

Werne. Ab Juli gelten in der Klosterkirche der Kapuziner veränderte Gottesdienst- und Beichtzeiten an den Werktagen. Das teilt Guardian Pater Norbert mit. An den Tagen,...

Special Olympics: Medaillenregen für Reiter-Team aus Unna/Werne

Werne. Mit guten Platzierungen und vielen bleibenden Eindrücken ist der Verein für Reittherapie Kreis Unna e.V. von den nationalen Special Olympics in Berlin zurückgekehrt....