Dienstag, Februar 20, 2024

Projekt am JuWeL: Lebensräume aneignen und gestalten

Anzeige

Werne. Rege Betriebsamkeit herrschte zuletzt vor dem Jugendzentrum JuWeL in Werne. Im Rahmen eines Projekts der Landesarbeitsgemeinschaft für Offene Kinder- und Jugendarbeit verschönerte eine Gruppe den Eingangsbereich.

„Wo lebe ich? Was gefällt mir? Was kann ich selber machen? Darum geht es in diesem Projekt“, berichtet Karl Luster-Haggeney aus dem JuWeL-Team. Acht Jugendliche, unterstützt von ihren Familienmitgliedern, packten mit an. Sie nahmen die Pflastersteine hoch und entfernten sie. Der frei gewordene Platz soll nun der Natur zurückgegeben werden.

- Advertisement -

„Es sollen Pflanzen aus den unterschiedlichen Kulturen in den Boden eingesetzt werden. Jetzt haben wir uns auch für Erdbeeren entschieden“, erklärt Luster-Haggeney, der sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis zeigte, aber auch ehrlich gestand: „Wir haben den Aufwand der Arbeit auch ein wenig unterschätzt.“

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

InnoTruck bringt MINT-Innovationen an das AFG Werne

Werne. Forschungsprojekte, die etablierte Innovationen werden wollen - der InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung präsentierte sich gestern (19.02.2024) auf dem Schulhof des...

Wenn das Baby kommt – Hebammen-Sprechstunde im Familiennetz

Werne. Wenn es um Schwangerschaft, Geburt und das neue Leben mit einem Neugeborenen geht, sind guter Rat und hilfreiche Tipps für Frauen und Familien...

„DGHomies“ feierten Karneval

Horst. Helau und Alaaf hieß es zum Ende der Karnevalszeit in der Blockhütte der "DGHomies", so nennt sich die Jugendgruppe der Dorfgemeinschaft, in Horst. 26...

Vortrag im Café Chaos: Weiblicher Widerstand gegen den NS

Werne. Am Freitag, 23. Februar, widmet sich die Veranstaltungsreihe des Café Chaos' im Jugendzentrum JuWeL im Rahmen der Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag mit einem...