Die Gemeinde trauert um Pater Heinz-Josef Catrein. Foto: Stengl
Die Gemeinde trauert um Pater Heinz-Josef Catrein. Foto: Stengl
Anzeige

Werne. Eine traurige Nachricht kommt aus der Kirchengemeinde St. Christophorus. Gemeinsam mit den Arnsteiner Patres trauert man hier um Pater Heinz-Josef Catrein SCC, der am Donnerstag (21. Januar) um 4.30 Uhr an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben ist.

Der 70-Jährige war mehrere Jahre im Konvent der Arnsteiner Patres in Werne tätig, berichtete Dechant Jürgen Schäfer. Vor eineinhalb Jahren habe sich der engagierte Pater entschieden, das Seelsorger-Team der Kirchengemeinde St. Christophorus zu verstärken und sei mit einer halben Stelle eingestiegen.

Anzeige

Als sein 101 Jahre alter Vater nach einem Sturz gepflegt werden musste, habe der Pater seine Schwester bei der Pflege unterstützt. Sowohl der Pater als auch seine betagter Vater starben an den Folgen ihrer Corona-Infektionen. „Er war ein lieber Mensch und in Werne gut bekannt“, berichtete der Dechant auch anhand zahlreicher Reaktionen aus der Gemeinde, als am Morgen der Tod des Pater bekannt wurde.

Pater Catrein hatte eine große Leidenschaft für Norwegen, wo er 23 Jahre lang gelebt und gearbeitet hat. Die Mitglieder der Werner Pfarrgemeinde kannten den Seelsorger von vielen Trauungen, Taufen und Beisetzungen, die er begleitet hat.

Anzeige