An der Marga-Spiegel-Schule freut sich die Klasse 8a von Juliane Vaupel (nicht auf dem Bild) stellvertretend über 43 neue iPads. Die Sparkassenstiftung mit Martin Abdinghoff (vorne links) hatte dem Förderverein der Sekundarschule um Rainer Wördemann (2. von rechts) die Geräte gespendet. Mit auf dem Foto: Dezernent Dirk Mahltig (rechts) und Schulleiter Hubertus Steiner. Foto: Wagner
An der Marga-Spiegel-Schule freut sich die Klasse 8a von Juliane Vaupel (nicht auf dem Bild) stellvertretend über 43 neue iPads. Die Sparkassenstiftung mit Martin Abdinghoff (vorne links) hatte dem Förderverein der Sekundarschule um Rainer Wördemann (2. von rechts) die Geräte gespendet. Mit auf dem Foto: Dezernent Dirk Mahltig (rechts) und Schulleiter Hubertus Steiner. Foto: Wagner
Anzeige

Werne. Neben den 100 Geräten aus dem Förderprogramm können die Kinder und Jugendlichen der Marga-Spiegel-Schule dank einer Spende der Sparkassenstiftung nun auf 43 weitere iPads zurückgreifen.

Schulleiter Hubertus Steiner und seinem Kollegium bringt die fortschreitende Digitalisierung ein „Stück Gelassenheit“. So könne ein Gerät an einem Quarantänefall problemlos ausgegeben werden und der Unterricht von zuhause aus verfolgt werden.

Anzeige

An der Sekundarschule stehen für 746 Schüler/innen rund 150 Geräte zur Verfügung. „Wir setzen die iPads da ein, wo sie pädagogisch Sinn machen“, erläuterte Steiner das Konzept der Einrichtung.

„Wir sind für jedes zusätzliche Gerät dankbar“, so der neue Bildungsdezernent Dirk Mahltig. Für Sparkassenvorstand Martin Abdinghoff sei es eine „Herzenssache“, Kinder und Jugendliche in Werne zu unterstützen, damit sie schulisch nicht abgehängt werden. „Diese Spende verpufft nicht einfach, sie ist nachhaltig.“

Vor allem sozial benachteiligte Schülerinnen und Schülern kämen in den Genuss der iPads, sagte Hubertus Steiner: „Wir lassen sie am digitalen Leben teilhaben. Die Situation, in der sich drei Kinder beim Homeschooling ein Smartphone teilen müssen, ist untragbar.“

Rainer Wördemann vom Förderverein der Schule und Hubertus Steiner dankten der Sparkassenstiftung für die gute Kooperation und der städtischen IT-Abteilung für die problemlose Konfiguration der iPads.

Anzeige