Im Studio Lady & Fitness lassen sich Marion Nägeler und ihr Team immer etwas Neues einfallen, um mit ihren Kundinnen in Kontakt zu bleiben - nicht nur über Live-Online-Kurse. Foto: Lady & Fitness
Im Studio Lady & Fitness lassen sich Marion Nägeler und ihr Team immer etwas Neues einfallen, um mit ihren Kundinnen in Kontakt zu bleiben - nicht nur über Live-Online-Kurse. Foto: Lady & Fitness
Anzeige

Werne. „Wir sind keine große Bude. Bei uns geht es sehr persönlich zu“, sagt Marion Nägeler, Inhaberin von Lady & Fitness in Werne. Die Corona-Pandemie hat auch das Fitness-Studio für Frauen vor große Herausforderungen gestellt.

Eine laute Stimme klingt aus dem Untergeschoss des Studios. Man könnte glauben, eine Etage tiefer läuft der Zumba-Kurs in Präsenz. Doch in Zeiten von Corona macht die Trainerin die Übungen vor, auf dem Computer-Bildschirm haben sich zahlreiche Mitglieder zugeschaltet. „Es läuft jetzt halt viel online, manche Kurse sogar live“, erklärt Marion Nägeler.

Anzeige

Der persönliche Kontakt zu neuen und Stammkundinnen ist ihr besonders wichtig. „Wir erklären auch unseren älteren Damen, wie die Technik funktioniert. Das klappt wirklich sehr gut“, freut sich Nägeler. Der Trainingsplan ist seit Corona über eine App zugänglich. „Wir versuchen alles, um regelmäßig in Kontakt zu bleiben“, so die Fitnessfachwirtin. Dazu gehöre auch, Geräte wie Faszienrolle, Steps, Hanteln oder Pezzibälle für das Training daheim zu verleihen. „Sogar ein Fahrrad haben wir vorübergehend abgegeben“, schmunzelt sie.

Die Kundinnen halten Lady & Fitness die Treue, Marion Nägeler zahlt das Vertrauen mit Gutschriften für die Beiträge zurück. „Das können Freimonate sein, kostenlose Massagen oder eine Ernährungsberatung“, berichtet sie.

Aktuell laufen online drei zertifizierte Präventionskurse – Yoga, Rücken und Pilates. Diese werden von der Krankenkasse bezuschusst. Auch Nicht-Mitglieder sind dabei. Mit zwei Starterpaketen für Zuhause haben Marion Nägeler und ihr Team weitere Tipps, um lästige Corona-Kilos wieder los zu werden. Ein Mama-Kind-Kurs per Zoom, der stark nachgefragt wurde, soll in Kürze wiederholt werden.

„Die Pandemie hat uns auch die Chance gegeben, kreativ zu werden“, gewinnt Nägeler der aktuell schwierigen Situation auch etwas Positives ab.          

Anzeige