Donnerstag, Februar 22, 2024

„Holiday Lounge“ ist mit Kultur im Leerstand wieder da

Anzeige

Werne. Für zwei Ferienwochen vom 9. bis 24. Oktober sind die Kinder und Jugendlichen der Jugendzentren Juwel und Paradise mittendrin in der Werner Innenstadt. Täglich öffnet dann die vierte „Holiday Lounge“ – diesmal in den Räumen am Neutor 3 – ihre Türen.

Das Projekt „Kultur im Leerstand“ richtet sich an Interessierte im Alter von zehn bis 27 Jahre. Geöffnet hat die „Holiday Lounge“ Montag bis Donnerstag von 12 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag bis 22 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

- Advertisement -

Auf dem Programm stehen zum Beispiel ein Kinotag (10. Oktober), ein Kids-Day für Jungen und Mädchen von acht bis zwölf Jahre (11. Oktober), Cultural Cooking (13. und 20. Oktober), ein Trommelworkshop (22. Oktober) sowie ein Kirmestag (23. Oktober).

Ferienlangeweile dürfte bei einem bunten Mix nicht aufkommen. Im vierten Jahr hat sich das vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) geförderte Projekt, Kultur in einem Leerstand zu organisieren, in Werne schon etabliert.

Weitere Informationen gibt es unter www.juwel-werne.de und www.paradise-werne.de.


Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV-Hockeyherren beherrschen Bielefeld und sind Vize-Meister

Werne. Mühelos haben die TV Werne Hockeyherren gegen Bielefeld Revanche für die Hinspielniederlage genommen. Die Vize-Meisterschaft ist dem Team um Kapitän Alexander Osterkemper nicht...

Besichtigung und Wanderung mit Kolping

Werne. Die Kolpingsfamilie erinnert an die Veranstaltungen in der laufenden Woche. Am Freitag, 23. Februar, treffen sich Interessierte um 16 Uhr zur Besichtigung der Firma...

Kurz notiert: Langerner Schützen tagen – Fotoreise des Heimatvereins

Werne. Am vergangenen Samstag (17.02.2024) fand mit reger Beteiligung die Jahresversammlung des Schützenvereins Langern statt. 57 Mitglieder trafen sich im Dorfgemeinschaftshaus. Auf der Tagesordnung standen...

FDP: Ohne Termin ins Bürgerbüro – Bezahlkarte für Geflüchtete

Werne. Mit zwei Anträgen wendet sich die FDP an Bürgermeister und Fachausschüsse und fordert zum einen die Abkehr von der Terminpflicht für das Bürgerbüro....