Die Polizei in Kamen löste eine Corona-Party auf und stieß dabei auf Widerstand. Foto: pixabay
Die Polizei war im Einsatz. Foto: pixabay
Anzeige

Kamen. Wie die Kreispolizeibehörde Unna berichtet, ist ein 37-Jähriger am Sonntagabend (14.02.2021) gegen 19.40 Uhr trotz drei „Einfahrt verboten“-Verkehrszeichen mit einem Kia falsch herum in den Drive-in eines Schnellrestaurants an der Unnaer Straße in Kamen eingebogen.

Dort ist er mit einem Citroen eines 40-Jährigen kollidiert, der am Schalter Essen abgeholt hatte und im Kurvenbereich des Drive-in dem frontal heranfahrenden Fahrzeug wegen der witterungsbedingten Spurrille nicht mehr ausweichen konnte. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von etwa 750 Euro.

Anzeige

Während der Unfallaufnahme ergaben sich für die eingesetzten Polizeibeamten Anzeichen für eine Alkoholisierung des 37-jährigen Kia-Fahrers. Die Einsatzkräfte führten daraufhin einen freiwilligen Atemalkoholtest mit dem Mann durch. Dieser fiel positiv aus.

Der Beschuldigte wurde daher zur Wache Kamen gebracht, wo ihm ein diensthabender Arzt Blutproben entnahm. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nach Einleitung eines Strafverfahrens wurde der 37-Jährige wieder entlassen.

Anzeige