Für Werne meldet das Kreis-Gesundheitsamt am Mittwoch 38 neue Coronafälle. Foto: Volkmer
Dem Kreis-Gesundheitsamt wurden die neuen Corona-Zahlen für Werne gemeldet. Foto: Volkmer
Anzeige

Werne/Kreis Unna. Fünf neue Infektionen mit dem Coronavirus gibt es in Werne. Von der britischen Mutation B.1.1.7 sind fünf weitere Fälle (zuvor einer) nachgewiesen worden.

Ob auch bei den durchgeführten Tests im Holtkamp-Haus diese Corona-Variante festgestellt worden ist, sei aktuell noch unklar, wie Ordnungsdezernent Frank Gründken auf Nachfrage von WERNEplus erklärte. „Wir warten noch auf die Auswertung. Es würde sich erstmal nicht viel ändern. Die Quarantäneverordnung läuft ohnehin 14 Tage lang, bei der Mutation würde danach noch einmal getestet werden“, so Gründken.

Anzeige

Die aktiven Fälle steigen in Werne von 48 auf 53, da am Montag keine Person als wieder gesund gilt.

Am Montag (1. März) und über das Wochenende sind der Gesundheitsbehörde zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. Verstorben ist am 26. Januar ein 87-jähriger Mann aus Schwerte und am 1. März eine 85-jährige Frau aus Schwerte.

51 neue Fälle hat die Kreis-Pressestelle in ihrem Corona-Update registriert, 46 davon können der Mutation B.1.1.7 zugeordnet werden. Insgesamt sind damit im Kreis Unna 12.881 Fälle gemeldet worden. 68 Personen mehr als Freitag gelten als wieder genesen. Damit sinkt die Zahl der aktuell infizierten Personen auf 597.

Der maßgebliche 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner wird vom Landeszentrum Gesundheit veröffentlicht. Dieser liegt für den Kreis Unna bei 75,7 (- 5,3).

Anzeige