Das Kreis-Gesundheitsamt meldet einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Werne. Foto: Volkmer
Das Kreis-Gesundheitsamt meldete die neuen Corona-Zahlen für Werne. Foto: Volkmer
Anzeige

Werne/Kreis Unna. Dem Kreisgesundheitsamt Unna wurde am Wochenende und am Montag (26. Juli) eine neue Infektion mit dem Coronavirus in Werne übermittelt.

Die aktiven Fälle in der Lippestadt steigen damit um einen von drei auf vier. Erstmals konnte in Werne eine bereits nachgewiesene Infektion auch der Delta-Variante zugeordnet werden.

Anzeige

Heute und über das Wochenende sind der Gesundheitsbehörde kreisweit 17 neue Fälle, aber kein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit COVID-19 gemeldet worden. Das teilt die Kreis-Pressestelle in ihrem Corona-Update mit.

Insgesamt sind damit im Kreis Unna 19.122 Fälle registriert worden. 18.579 Personen gelten als wieder genesen. Die Zahl der aktuell infizierten Personen liegt damit bei 53.

Nach wie vor befindet sich der Kreis Unna in Stufe 0 gemäß Corona-Schutzverordnung des Landes NRW. Der maßgebliche 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner wird vom Robert-Koch-Institut veröffentlicht. Dieser liegt für den Kreis Unna bei 4,8 (Stand: 26. Juli 2021). Allerdings gilt für das Land NRW seit Montag, 26. Juli, die Landesinzidenzstufe 1.

Damit greifen automatisch bestimmte Infektionsschutzmaßnahmen insbesondere mit überregionaler Bedeutung – auch in Kreisen und kreisfreien Städten wie dem Kreis Unna, die lokal in der Inzidenzstufe 0 liegen. Welche Regeln damit genau gelten (u.a. wieder eine Flächenbegrenzung im Einzelhandel, Betrieb von Diskos und Clubs wieder untersagt), darüber informiert das Land hier  https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/fuer-nordrhein-westfalen-gilt-ab-kommendem-montag-die-landesinzidenzstufe-1

Anzeige