Der Sozialverband VdK bietet wieder Beratungen an. Logo: VdK
Der Sozialverband VdK bietet wieder Beratungen an. Logo: VdK
Anzeige

Werne. Auch während der Coronazeit berät und hilft der Sozialverband VdK Ortsverband Werne mit seinen aktuell 577 Mitgliedern weiterhin, alle Mitglieder und Interessierte, in allgemeinen Sozialfragen (Schwerbehindertenrecht, Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten uvm.) sowie in Rentenangelegenheiten.

Zur Zeit ist es aber noch immer nicht möglich alle Beratungen persönlich vor Ort durchzuführen, daher bietet der VdK OV Werne weiterhin telefonische Hilfe an. Für Sozialfragen stehen der Vorsitzende Kurt Wörmann, Tel. 02389/8114 oder 0173/62 80 906. sowie der Vertreter für Menschen mit Behinderung Günther Bienert, Tel. 0177/84 10 233 zur Verfügung.

Anzeige

Die Rentenberatung und -antragstellung ist bereits wieder umgestellt auf vor Ort. Es müssen jedoch einige Corona-Maßnahmen beachtet werden und somit ist es für alle Rentenangelegenheiten zwingend erforderlich zuvor einen Termin zu vereinbaren. Als nächste Beratungstermine stehen Montag, 3. August, im Verkehrsverein Werne (Roggenmarkt 13) sowie Donnerstag, 06. und 20. August, beim VdK im Kamen (Geschäftsstelle VdK KV Unna, Willy-Brandt Platz 9) zur Verfügung. Die Beratungen finden jeweils zwischen 15.30 und 17 Uhr zu fest vereinbarten Termin statt. Die Termine können telefonisch mit Uwe Wittenberg (Versichertenältester DRV Westfalen und 2. Vorsitzender des VdK OV Werne) vereinbart werden. Er ist erreichbar unter: 0172/235 93 98.

Rentenantragstermine stehen erst wieder ab Mitte November, da bis dahin alle Termine ausgebucht sind, und können bei Interesse ebenfalls mit Uwe Wittenberg vereinbart werden. Außerdem steht zudem die VdK-Geschäftstelle des Kreisverbands Unna in Kamen am Willy-Brandt Platz 9 zur Verfügung. Da auch dort noch keine öffentlich Sprechstunden durchgeführt werden, ist diese unter folgender Telefonnummer erreichbar: 02307/56 094 06.

Anzeige