Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren am Mittwochabend im Einsatz. Der Alarm zum Alten Rathaus entpuppte sich aber als Fehlalarm. Foto: Hubert Kramer
Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren am Mittwochabend im Einsatz. Die Alarmierung zum Alten Rathaus entpuppte sich aber als Fehlalarm. Foto: Hubert Kramer
Anzeige

Werne. Der Löschzug 1 Stadtmitte wurde am Mittwochabend direkt zum Start des regulären Dienstabends zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage am Markt in Werne alarmiert. Das Einsatzstichwort auf den digitalen Meldeempfängern lautete „F_BMA – ausgelöste Brandmeldeanlage“ in der Straße Markt in Werne.

Die Erkundung des Einsatzleiters Brandoberinspektor Dr. Bodo Bernsdorf an der Brandmeldeanlage ergab, dass ein „bereits bekannter“ Rauchmelder im Keller des Objektes ausgelöst hatte. Der Auslösebereich wurde von einem Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz begangen und kontrolliert. Es konnte kein Feuer oder Rauch im Gebäude festgestellt werden.

Anzeige

Aufgrund des schnellen Eintreffens der Feuerwehr konnte der Regelbetrieb im Lokal kurzfristig fortgesetzt werden. Da die Alarmierung direkt zum Dienstantritt eintraf, konnte binnen kürzester Zeit in voller Zugstärke mit vier Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften zum Markt ausgerückt werden.

Gegen 19.20 Uhr wurde die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben und der Leitstelle in Unna konnte Einsatzende gemeldet werden. Außerdem am Einsatz beteiligt war der Rettungsdienst und die Polizei aus Werne.

Anzeige