Anzeige

„Düt und Dat“ bleibt im Sommer nachmittags geschlossen

Anzeige

Werne. Der Verein „Düt und Dat“ mit seinen beiden Geschäften an der Bonenstraße 18 und 20 hat während der Sommermonate neue Öffnungszeiten. Im Juli und August bleiben die Läden nachmittags zu.

Die Änderung gilt ab heute, Montag (6. Juli). „Wir sind Montag bis Samstag von 9.30 bis 13 Uhr für unsere Kunden da“, sagt Marita Melcher.

- Advertisement -

Kostengünstige Kinder-, Damen-, und Herrenbekleidung laden seit vier Jahren zum Stöbern und Kaufen an der Bonenstraße 20 ein. Das „Düt un Dat“-Team betreibt aber noch länger  einen Laden an der Adresse Bonenstraße 18. In diesem Geschäft werden allerdings hauptsächlich Haushaltsgegenstände und Deko-Artikel angeboten.

Der Verein nimmt Bekleidung in sauberem und unversehrtem Zustand entgegen, größere Mengen werden auch gerne beim Spendenden abgeholt. Der Erlös der „Düt und Dat“-Geschäfte kommt sozialen Einrichtungen zugute. „Eigentlich wollten wir schon eine Übergabe durchführen. Doch dann kam Corona. Wir suchen nach einem neuen Termin“, verrät Marita Melcher.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Neuer Lions Kalender ab Sim-Jü-Dienstag erhältlich

Werne. Auch im 20. Jahr gibt es wieder den beliebten Weihnachtskalender des Lions Club Werne in Westfalen. Traditionell stehen die Lions am Sim-Jü-Dienstag (26....

Corona in Werne: Sechs neue Infektionen am Donnerstag

Werne/Kreis Unna. Dem Kreisgesundheitsamt Unna wurden am Donnerstag (21. Oktober) sechs neue Infektionen mit dem Coronavirus in Werne übermittelt. Gestern waren es zwei. Da seit...

Berlin Brands Group zieht ins Garbe-Logistikzentrum

Werne/Hamburg. Vier Monate vor der geplanten Fertigstellung des zweiten Logistikzentrums in Werne meldet die Garbe Industrial Real Estate GmbH einen weiteren Vermietungserfolg. Das globale E-Commerce-Unternehmen...

Lernhilfen in der Stadtbücherei: Clever und smart

Werne. Im Ausleih-Ranking der Stadtbücherei werden die Lernhilfen nur noch von den Reiseführern überboten, berichtete Leiterin Gerlinde Schürkmann im Gespräch mit WERNEplus über die...