Ein Adventskranz hatte gefährlich Feuer gefangen und löste einen Einsatz des Löschzuges in Stockum aus. Foto: Feuerwehr Werne
Ein Adventskranz hatte gefährlich Feuer gefangen und löste einen Einsatz des Löschzuges in Stockum aus. Foto: Feuerwehr Werne
Anzeige

Stockum. Der Löschzug Stockum der Freiwilligen Feuerwehr Werne wurde am Sonntagnachmittag zur benachbarten Panhoff-Stiftung gerufen. Im Bereich Betreutes Wohnen war ein Adventskranz gefährlich in Brand geraten.

Ein Nachbar kam direkt zur Hilfe, nahm beherzt den Adventskranz und löschte ihn im Badezimmer ab. Der Löschzug Stockum rückte mit drei Fahrzeugen (Hilfeleistungslöschfahrzeug, Löschfahrzeug und dem Gerätewagen) zur Einsatzstelle aus.

Anzeige

Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, eine Person in der Wohnung zu betreuen und dem Rettungsdienst zu übergeben. „Wir haben mit dem Hochleistungslüfter die Wohnung vom Rauch befreit“, berichtete Jörg Mehringskötter, stellvertretender Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Werne.

Es waren 16 Kameraden im Einsatz. Nach circa eine Stunde konnte Einsatzende gemeldet werden.  

Anzeige