Der ABC-Zug des Kreises Unna, dem auch Feuerwehrleute aus Werne angehörigen, waren in Bönen im Einsatz. Foto: Feuerwehr Werne
Der ABC-Zug des Kreises Unna, dem auch Feuerwehrleute aus Werne angehören, waren in Bönen im Einsatz. Foto: Feuerwehr Werne
Anzeige

Werne (ots). Am späten Mittwochabend wurde der ABC Zug des Kreises Unna,
der aus freiwilligen Feuerwehr-Kräften der Städte Bergkamen, Selm und Werne
besteht, ins Gewerbegebiet nach Bönen zur sogenannten Überörtlichen Hilfe
alarmiert.

Vor Ort sind mehrere Behälter mit Chemikalien aus einem Hochregallager gefallen. Da es sich sowohl um ätzende als auch um brennbare Stoffe handelte, bereiteten die Feuerwehrleute zunächst mehrere Löschangriffe vor, um im Ernstfall ein schnelles Eingreifen zu ermöglichen. Im Anschluss wurde ein Dekontaminationsplatz aufgebaut, da mehrere Trupps unter CSA (Chemikalienschutzanzügen) vorgegangen sind, um in der Halle die Lage zu erkunden. Um zu erfahren, um welche Stoffe es sich in den Behältern handelte, sichteten die Einsatzkräfte viele Dokumente und prüften die Schilder an den Behältern. „Da mehrere Behälter beschädigt worden waren, gestaltete es sich schwierig, die genauen Stoffe zu ermitteln“, berichtete Oberbrandmeister Tobias Tenk.

Anzeige

Im weiteren Verlauf neutralisierten die Wehrleute die ausgelaufenen Stoffe, die anschließend durch ein Spezialunternehmen aufgenommen und fachgerecht entsorgt wurden. Somit konnten gegen 3 Uhr erste Einsatzkräfte des ABC-Zuges in die Nachtruhe entlassen werden.

Im Einsatz waren Einsatzkräfte aus Bönen, Kamen, Holzwickede, Fröndenberg, Unna und Hamm, sowie der ABC-Zug des Kreises Unna, der Fernmeldedienst des Kreises Unna und das DRK Bönen.

Anzeige