Anzeige

WERNEplus – der Podcast vom 9. Oktober

Die aktuelle Sendung

Anzeige

Die Themen der aktuellen Woche

TOPNEWS

„Kirmespark und Märkte: „Was nicht vertretbar ist, wird abgesagt!“

Werne. The­ma der let­zten Sitzung des Stad­trats in der Wahlpe­ri­ode 2014–2020 am Mittwochabend war auch die Entschei­dung der Ver­wal­tung, vom 22. bis 27. Okto­ber einen Kirmes­park auf dem Hagen durch­führen zu lassen. Bürg­er­meis­ter Lothar Christ posi­tion­ierte sich in dieser Frage ein­deutig – genau­so zu den weit­eren geplanten Ver­anstal­tun­gen im Herb­st und Win­ter. Drei verkauf­sof­fene Son­ntage sind vorge­se­hen: zur „Mini-Sim-Jü“ (25. Okto­ber), zum Mar­tins­markt (8. Novem­ber) und zum Wei­h­nachts­markt (6. Dezem­ber); die Märk­te wer­den derzeit geplant – unter Vor­be­halt. „Das sind sehr wichtige Tage für die Geschäft­sleute. Aber wir schauen auch immer auf die weit­ere Entwick­lung. Wir müssen daher auch immer damit rech­nen, dass es nicht funk­tion­iert“, ver­wies Lothar Christ auf die derzeit steigen­den Infek­tion­szahlen im Kreis Unna. Wenn „regel- und coro­n­akon­forme Ver­anstal­tun­gen“ möglich sind, werde die Stadt Werne diese durch­führen, wie beispiel­sweise die „StraßenKun­st“ auf der Freilicht­bühne. Alles dazu lesen Sie aus­führlich bei WERNEplus.de.

Strengere Corona-Regeln im Kreis Unna seit Donnerstag 

Werne/Kreis Unna. Der Kreis Unna hat nach eige­nen Berech­nun­gen die 7‑Tages-Inzi­denz­zahl von 35 Fällen auf 100.000 Ein­wohn­er über­schrit­ten. Nach Coro­naschutzverord­nung NRW müssen weit­ere konkrete Schutz­maß­nah­men getrof­fen wer­den – und genau das tut der Kreis. Er erlässt eine All­ge­mein­ver­fü­gung. Sie tritt ab heute Nacht 0 Uhr in Kraft und gilt bis aus weit­eres bis ein­schließlich 25. Okto­ber. Das teilte die Press­es­telle am Mittwochnach­mit­tag mit. Alles zu den Maß­nah­men aus­führlich auf Werne Plus

KURZ NOTIERT

Wanderung in Werne

Eine herb­stliche Wan­derung im Cap­pen­berg­er Wald und in Langern ste­ht am kom­menden Son­ntag, 11. Okto­ber, auf dem Pro­gramm des Wan­der­clubs Werne. Unter der Leitung von Anne und Bern­hard Wes­sel­mann geht es auf den Wegen W2, W 6 und W7 der neuen Wan­der­wegekarte der Stadt Werne auf eine knapp dreistündi­ge Tour ohne Pausen. Tre­f­fen ist wie immer um 10 Uhr auf dem Park­platz an der Goerdel­er Straße in Werne. Festes Schuh­w­erk ist erforder­lich, rat­en die Wan­der­fre­unde. Bern­hard Wes­sel­mann wird bei der Gele­gen­heit die neue Wan­derkarte der Stadt Werne mit ihren Rund­wan­der­we­gen W1 bis W9 vorstellen. Außer­dem erfahren die Teil­nehmer der son­ntäglichen Wan­derung Inter­es­santes aus der Geschichte Langerns und Cap­pen­bergs aus den Jahrhun­derten und aus der Zeit nach dem zweit­en Weltkrieg.  Mehr auf Werne Plus.

Düt & Dat wie gewohnt zurück

Werne. Der Vere­in „Düt & Dat” mit seinen bei­den Geschäften an der Bonen­straße 18 und 20 ist wieder zu seinen reg­ulären Öff­nungszeit­en zurück­kehrt. In den Som­mer­monat­en waen die Läden nach­mit­tags geschlossen. Mon­tag, Dien­stag, Don­ner­stag und Fre­itag öffnet „Düt & Dat” am Nach­mit­tag wieder jew­eils von 15 bis 18 Uhr. Nur mittwochs bleiben die Geschäfte nach der Mit­tagspause zu. Vor­mit­tags bleibt es dabei: Das Team ist Mon­tag bis Fre­itag von 9.30 bis 12.30 Uhr da. Die Öff­nungszeit­en am Sam­stag: 10 bis 13 Uhr.Mehr auf Werne Plus.

Jetzt kostenlos abonnieren auf:

Pro­fes­sor Chris­t­ian Drosten hat einen, die Tagess­chau auch. Immer fre­itags ab 18 Uhr präsen­tiert WERNE­plus seinen eige­nen Pod­cast. Möglich macht das die tolle Zusam­me­nar­beit mit Mod­er­a­tor und Autor Mag­nus See vom Ven­tu­ra-Ver­lag. Also hinge­hört! Sieben Tage in sieben Minuten: Bei WERNE­plus für die Ohren gibt’s einen knap­pen Rück­blick auf die Woche in unser­er Heimat­stadt. Viel Spaß!