Anzeige

WERNEplus – der Podcast vom 30. Oktober

Die aktuelle Sendung

Anzeige

Die Themen der aktuellen Woche

TOPNEWS

Werner tragen Masken mit Fassung, aber Verstöße gegen Sperrstunde 

Werne. Auch wenn sich die Hochgeschwindigkeits-Karus­sells der abge­sagten Sim-Jü-Kirmes dies­mal nicht drehen und die ersatzweise geplante Mini-Sim-Jü als „Vertre­tung“ eben­falls aus­fiel, zeigten die Mitar­beit­er des Ord­nungsamtes am ver­gan­genen Woch­enende mit Blick auf etwaige spon­tane Sim-Jü-Gesel­ligkeit und Coro­na-Aufla­gen bei ver­stärk­ten Kon­trollen in der Innen­stadt Präsenz. Ergeb­nis: Fünf fest­gestell­ten Ver­stößen gegen die Sperrstunde standen diszi­plin­ierte Bürg­er gegenüber, die sich mehrheitlich an die erweit­erte Maskenpflicht hal­ten. Neben der Kon­trolle der Ein­hal­tung von Coro­na-Aufla­gen wie Sperrstunde und Maskenpflicht, hat­te man sich beim Ord­nungsamt vor dem Woch­enende darauf eingestellt, dass es trotz der Volks­fest-Absage möglicher­weise zu spon­ta­nen Tre­f­fen in den Gast­stät­ten und in der Innen­stadt kom­men kön­nte. Erschw­erend sei das Der­by zwis­chen den Revier­clubs Borus­sia Dort­mund und Schalke 04 am Sam­stagabend hinzugekom­men, sagte Ord­nungsamt­slei­t­erin Kor­du­la Mertens am Mon­tag gegenüber WERNE­plus. „Wir haben vor dem Woch­enende über­legt, wie sich das auswirken kön­nte“, schilderte sie die präven­tiv­en Pla­nun­gen. Weit­ere Infor­ma­tio­nen zu den Coro­na-Maß­nah­men in Werne find­et ihr hier!

EUROBAHN mit den nächsten Problemen

Werne. Die Pend­lerin­nen und Pendler in Werne wer­den von der Eurobahn auf die näch­ste Probe gestellt. Wie das Unternehmen mit­teilt, fahren seit Wochen­be­ginn die Züge der RB 50 zwis­chen Dort­mund und Mün­ster zum Teil nur mit einem Wagen. Kapaz­ität­sen­g­pässe durch Flach­stellen verur­sachen die Ein­fach­trak­tion. Die Züge der Lin­ie RB 50 fahren dadurch mit reduziert­er Platzka­paz­ität. Auf­grund von Flach­stellen an den Rädern ste­hen kurzfristig nicht alle Fahrzeuge zur Ver­fü­gung. Flach­stellen entste­hen durch die derzeit­i­gen Wit­terungs­be­din­gung, die mit Laub und Nässe eine Art Schmier­film auf den Schienen hin­ter­lässt, der beim Anfahren und beim Bremsvor­gang die Räder durch­drehen und rutschen lässt. Aus Sicher­heits­grün­den wer­den diese Schä­den unverzüglich behoben. Weit­ere Infor­ma­tio­nen auf Werne Plus

Kurz notiert

So wirkt sich der „Lockdown Light” auf Werne aus

Die Maß­nah­men der Bun­desregierung zur Eindäm­mung der Coro­na-Pan­demie haben natür­lich auch Auswirkun­gen auf Werne. Alles Wis­senswerte zu Ver­anstal­tungsab­sagen oder Schließun­gen von Sole­bad bzw. Ein­schränkun­gen in der Gas­tronomie sowie im Sport und im kul­turellen Leben lesen Sie auf werne-plus.de Weit­ere Infor­ma­tio­nen auf WernePlus

Auf dem Wertstoffhof gilt jetzt die Winterzeit

Werne. Der Betrieb­szweig Straßen und Verkehr weist darauf hin, dass ab dem 1. Novem­ber die Öff­nungszeit­en des Wert­stoffhofes der Stadt Werne am Baube­trieb­shof auf „Win­terzeit“ umgestellt wer­den. Die Öff­nungszeit­en im Überblick: Mon­tags, mittwochs und don­ner­stags: 8.30 – 12.30 Uhr; Dien­stags und fre­itags geschlossen; Sam­stags (07.11.2020, 21.11.2020 und 19.12.2020): 9 – 12 Uhr Mehr auf Werne­Plus/

Jetzt kostenlos abonnieren auf:

Pro­fes­sor Chris­t­ian Drosten hat einen, die Tagess­chau auch. Immer fre­itags ab 18 Uhr präsen­tiert WERNE­plus seinen eige­nen Pod­cast. Möglich macht das die tolle Zusam­me­nar­beit mit Mod­er­a­tor und Autor Mag­nus See vom Ven­tu­ra-Ver­lag. Also hinge­hört! Sieben Tage in sieben Minuten: Bei WERNE­plus für die Ohren gibt’s einen knap­pen Rück­blick auf die Woche in unser­er Heimat­stadt. Viel Spaß!