Die jungen Trainer des Werner TC 75 erhielten eine Auszeichnung vom Tennisverband. Foto: WTC
Die jungen Trainer des Werner TC 75 erhielten eine Auszeichnung vom Tennisverband. Foto: WTC
Anzeige

Werne. Auf dem ordentlichen Verbandsjugendtag des Westfälischen Tennisverbandes wurde zum insgesamt vierten Mal der „Young Generation Award“ verliehen. Dieser Preis wird an besonders engagierte Personen und Teams für Vereinsprojekte und Teambuildingsmaßnahmen im Kinder- und Jugendbereich vergeben. Der Werner Tennis-Club landete auf dem Treppchen.

Auch diese Ehrung fand nicht vor Ort statt, sondern bereits im Vorfeld des Verbandsjugendtages wurde ein Video zusammengeschnitten, in dem die einzelnen Bewerbungen vorgestellt und die Platzierungen bekanntgegeben wurden. Eine ausführliche Würdigung und Beschreibung ihrer Projekte erfahren die Preisträger zu einem späteren Zeitpunkt auf der WTV-Homepage und im Magazin Westfalen Tennis.

Anzeige

Mit dem zweiten Platz für junges ehrenamtliches Engagement wurde  in diesem Jahr an das Team des WTC 75 mit den Trainern  Luis und Janning Wulfert zusammen mit Tennis-Assistent Max Havers ausgezeichnet. Der Einsatz wurde mit 250 Euro belohnt, die wiederrum der Jugendarbeit beim WTC 75 zu Gute kommen werden.

Besonders im Coronajahr war es für die engagierten Trainer eine Herausforderung, die Jugend zu motivieren. Mit vielfältigen Aktionen, wie einer herbstlichen Tennisreise zum Ausprobieren, Mitmachen und Bewerten wurde der Lockdown besonders für die Jüngsten des Clubs überbrückt. Die drei jungen Spieler und Trainer haben sich in den vergangenen Jahren um das Training, Jugendmannschaften, Tenniscamps, vereinseigene Turniere und Aktivitäten sowie um die Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring gekümmert.

Anzeige