Donnerstag, Februar 22, 2024

Schülerfirma am GSC: Daumen drücken für Berlin

Anzeige

Werne. Nur noch eine Woche, dann steht das große Bundesfinale für Schülerfirmen in Berlin auf dem Programm. Als Motivator besuchte Bürgermeister Lothar Christ am Freitag (02.06.2023) das Unternehmen Firefly am Gymnasium St. Christophorus und würdigte in seiner Ansprache vor allem die Professionalität und den Tatendrang der Gruppe.

Bereits im Vorfeld hatte die Stadt eine Lieferung von 50 Büchern der „Mission E“ erworben, die in den kommenden Monaten in den Kindergärten der Kommune vorgelesen werden kann.

- Advertisement -

Lothar Christ zeigte sich vor allem beeindruckend von den Illustrationen des Kinderbuches, mit dem die Schülerfirma aktuell die Schallmauer von 10.000 Euro Umsatz durchbrochen hat.

Neben der eigentliche Auflage des Buches veröffentlicht das Juniorunternehmen in der kommenden Woche eine Special-Edition, die in gebundenem Format daherkommt und zwei Aufstellfiguren der Hauptdarsteller für das Kinderzimmer bereithält.

Nun müssen alle Daumen gedrückt werden, damit beim großen Finale zumindest ein Platz auf dem Treppchen rausspringt. Der Traum der Jugendlichen wäre aber eine Reise nach Istanbul, wo im Juli der Europawettbewerb stattfindet.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV-Hockeyherren beherrschen Bielefeld und sind Vize-Meister

Werne. Mühelos haben die TV Werne Hockeyherren gegen Bielefeld Revanche für die Hinspielniederlage genommen. Die Vize-Meisterschaft ist dem Team um Kapitän Alexander Osterkemper nicht...

Besichtigung und Wanderung mit Kolping

Werne. Die Kolpingsfamilie erinnert an die Veranstaltungen in der laufenden Woche. Am Freitag, 23. Februar, treffen sich Interessierte um 16 Uhr zur Besichtigung der Firma...

Kurz notiert: Langerner Schützen tagen – Fotoreise des Heimatvereins

Werne. Am vergangenen Samstag (17.02.2024) fand mit reger Beteiligung die Jahresversammlung des Schützenvereins Langern statt. 57 Mitglieder trafen sich im Dorfgemeinschaftshaus. Auf der Tagesordnung standen...

FDP: Ohne Termin ins Bürgerbüro – Bezahlkarte für Geflüchtete

Werne. Mit zwei Anträgen wendet sich die FDP an Bürgermeister und Fachausschüsse und fordert zum einen die Abkehr von der Terminpflicht für das Bürgerbüro....