Die TV-Offensive hatte in Heeren einen schweren Stand. Das Auftaktspiel ging verloren. Foto: Christoph Volkmer
Die TV-Offensive hatte in Heeren einen schweren Stand. Das Auftaktspiel ging verloren. Foto: Christoph Volkmer
Anzeige

Werne. Die Handball-Saison 2020/21 ist gestartet. Allerdings kassierten die Erwachsenenteams des TV Werne Niederlagen zum Auftakt.

Bezirksliga, Herren: HC Heeren-Werve – TV Werne  30:26 (14:10)

Anzeige

Mit einem klassischen Fehlstart endete der erste Auftritt der TV-Herren in der neuen Bezirksliga-Saison. Mit 26:30 unterlag man beim HC Heeren-Werve, und das auch verdient. Die Hausherren erwischten einen Auftakt nach Maß und führten nach zehn Minuten bereits mit 5:0, ehe den Wernern der erste Treffer gelang. Danach kamen TV-Herren immer besser ins Spiel und konnten beim 7:9 und 9:11 auf zwei Tore verkürzen. Mit einem Doppelschlag vor der Pause setzte sich Heeren aber wieder ab. Auch nach dem Wechsel holte Werne wieder auf, konnte aber nie ausgleichen. Dafür wurden zu viele Chancen vergeben, darunter vier Siebenmeter. In den Schlussminuten lief dann nichts mehr und aus einem 22:24 wurde am Ende noch eine klare 24:30-Schlappe.

Spielfilm: 5:0 – 7:2 – 9:4 – 9:7 – 11:9 – 14:10 / 14:12 – 15:14 – 17:16 – 19:17 – 23:21 – 24:22 – 26:23 – 30:24

TV Werne: Harhoff, Rensmann – T.Schüttpelz (8), Gröblinghoff (4), Berg, Leidecker, Kortmann (2), L.Wulfert, Most (2), T.Strunck (6), Meinke, Thiemann, Jäger (1), Schneider (1)

Landesliga, Damen:  TV Mengede – TV Werne  25:18 (16:7)

Eine herbe Auftaktniederlage kassierten die TV-Damen zum Saisonstart. Beim Gastspiel in Mengede kam man mit 18:25 unter die Räder. Verloren wurde die Partie bereits in der ersten Halbzeit. Im Vergleich zu den Testspielen waren die Werner Damen nicht wiederzuerkennen. Schwache Abwehr, einfache Gegentore, kein Tempospiel und wenig eigene Treffer. Erst nach der Pause zeigten die Przybilla-Schützlinge, was sie drauf haben. Aber zu spät, denn der Halbzeitrückstand war bereits zu hoch. So ging Durchgang zwei zwar an die Gäste, es reichte aber nur noch zu einer Ergebniskosmetik.

Spielfilm: 0:1 – 5:1 – 9:3 – 10:5 – 13:7 – 16:7 / 17:9 – 18:10 – 20:13 – 21:15 -23:16 – 25:18

TV Werne:  Kalwey – Siebels, Haag, Przybilla (4), Buschmann (1), Jandt, Wulfert (1), Schöpper (5), X.Majchrzak, Stengl (3), Goletz (3), Schroer, Schindelabauer, Drohmann

Kreisliga, Herren: TuS Westfalia Kamen – TV Werne II 24:23 (11:9)

Mit einer knappen Niederlage gegen Westaflia Kamen startete der Aufsteiger aus Werne unglücklich in die Kreisligasaison. Dabei präsentierte sich die TV-Reserve durchaus Kreisliga-tauglich. Nach einer 3:1-Führung kassierte man beim 8:8 den Ausgleich, blieb aber immer auf Tuchfühlung. Grundlage waren eine sehr solide Abwehrleistung sowie ein starker Jonas Ganswind im Tor. In der Offensive konnte das TV-Team vor allem am Anfang der Partie einige Tore über die Außenpositionen erzielen. Als sich die Hausherren auf das Werner Angriffsspiel immer besser einstellten, war es zumeist Joost Klenner, der mit starken Einzelaktionen zum Torerfolg kam. Insgesamt war die Chancenverwertung etwas zu schlecht, ein Zeichen dafür waren vier vergebene Strafwürfe. Vorentschieden wurde die Partie um die 40. Spielminute, als Kamen bis auf 19:14 davonzog. Die Gäste gaben zwar nicht auf und hätten mit etwas mehr Glück noch die Wende schaffen können, schlussendlich retteten die Kamener ihren Vorsprung aber knapp ins Ziel.

Am kommenden Sonntag will man es beim Heimspiel gegen Dellwig besser machen.

Spielfilm: 0:1 – 1:3 – 7:8 – 10:8 – 11:9 / 11:10 – 14:11 – 16:14 – 19:14 – 20:16 – 20:19 – 24:23

TV Werne: Ganswind, Rottmann – Siebels, S. Klenner (3), Steinhoff (1), Wienstroer, Renz (3), J. Wulfert (2), Behler, Henning (1), J. Klenner (9), Brochtrop (2), Saarbeck (1), Lindken (1)

Anzeige