Dienstag, Februar 20, 2024

Hoffnungsträger des TV Werne zeigen in Quali starke Leistungen

Anzeige

Werne. Die männliche B-Jugend der TV Werne Handballabteilung zeigte in den Qualifikationsspielen starke Leistungen. In der Saison 2023/24 soll das Team in der Verbandsliga an den Start gehen.

SGH Unna-Massen – TV Werne 10:18 (2:5)

- Advertisement -

Zum Auftakt der HV-Qualifikation trafen die Schützlinge von Gunar Krause und Patrick Siegel auf die SGH Unna-Massen. In der zweiten Hälfte wurde die Führung stetig auf den komfortablen Endstand von 10:18 ausgebaut. Auch Torwart Max Trottenberg wusste durch ein sicheres Spiel, hinter einer motiviert agierenden Abwehr, zu überzeugen. Die beiden Neuzugänge David Arntzen und Tim Heinemann waren bereits in ihrem zweiten Spiel für Werne gut in das Team integriert.

TV Werne: Max Trottenberg, Florian Krause – Noah Junglass (3/1), LukasZimmermann, Mikolaj Spychala (2), David Arntzen (3), Tim Heinemann (4), David Steinhauer, Mats Blieke, Marius Wierling (2), Julius Lang, Fabian Langemann (2), Philipp Teigelkötter (2/1), Maxim Petker

TV Werne – HC Bergkamen 18:14 (7:6)

In einem intensiven Spiel erarbeiten sich die Werner den zweiten Sieg. Der Halbzeitstand (7:6) spiegelt den Handballfight wider, der am Ende mit einem verdienten 18:14 für den TV Werne endete. Bester Torschütze des TV Werne 03 war Tim Heinemann mit insgesamt sieben Treffern, dicht gefolgt von Noah Junglass (6).

TV Werne: Max Trottenberg, Florian Krause – Noah Junglass (6/2), Lukas Zimmermann, Mikolaj Spychala, David Arntzen (1), Tim Heinemann (7), David Steinhauer (1), Mats Blieke, Marius Wierling (1), Julius Lang, Fabian Langemann (2), Philipp Teigelkötter, Maxim Petker

Fair play bewiesen die Handballjungen im Spiel gegen Altenbögge. Foto: privat

TV Werne – RSC Altenbögge 12:8 (8:6)

Am zweiten Tag der HV Qualifikationsrunde trafen die Schützlinge von Gunar Krause und Patrick Siegel zum Auftakt auf den Tabellenletzten Altenbögge-Bönen. Während der Woche hatten sich mehrere Spieler krank oder verletzt gemeldet, am Ende vielen dann Max Trottenberg im Tor mit einer Rippenprellung, sowie Tim Heinemann und  Maxim Petker krankheitsbedingt aus.

Aufgrund einer Verletzung in deren ersten Spiel konnten die Bönener nur noch mit fünf Feldspielern antreten, woraufhin sich die Werner Spieler kurz mit ihren Coaches abstimmten, um selber mit einem Spieler weniger aufzulaufen. Großer Lob an die Mannschaft für dieses sportlich faire Verhalten gab es von vielen Zuschauern, Gegnern und Offiziellen.

In der ersten Halbzeit spielte auf Seiten des TV Werne lediglich der Jungjahrgang, und konnte bis zur Halbzeit in Führung gehen. Als dann in der zweiten Halbzeit der Werner Altjahrgang auf dem Feld stand, wurde der nie wirklich gefährdete Sieg auf 12:8 ausgebaut. Allerdings fanden die Werner Spieler nie wirklich zu ihrer guten Leistung der Vorwoche.  

Mit dem Sieg gegen Altenbögge-Bönen sicherte sich der TV Werne vorzeitig den zweiten Platz der Qualifikation auf Kreisebene und steht somit als Teilnehmer an der Qualifikation zur Oberliga/Verbandsliga für die Saison 2023/24 fest.

TV Werne: Florian Krause, Mattes Holtrup – Noah Junglass (1), Lukas Zimmermann (1), Mikolaj Spychala, David Arntzen (1), David Steinhauer (1), Mats Blieke (2), Marius Wierling (2), Julius Lang, Fabian Langemann (4), Philipp Teigelkötter, Timo Schwartländer

TV Werne – JSG HLZ Ahlen 10:29

Im letzten Spiel des Tages traten die B-Jugendlichen des TV Werne gegen die JSG HLZ Ahlen an, und sehr schnell wurde klar wer der Chef im Ring ist.

Die Mannschaft der JSG HLZ Ahlen war von ihrem Trainer Yannik Ruschhaupt bestens eingestellt, und lag über das gesamte Spiel in Führung. Zwischenzeitlich konnte sich die JSG HLZ Ahlen sogar mit 19Toren absetzen.

„Somit bleibt das erklärte Ziel der männlichen B-Jugend des TV Werne das Erreichen der Verbandsliga für die Saison 2023/24. In dieser Spielklasse werden wir unter den dort wartenden Herausforderungen die Einzelfertigkeiten unserer Spieler ausbauen, und ein Team formen, das in der Zukunft viel Erfolg und Spaß miteinander haben kann und wird“, freuen sich die Trainer Patrick Siegel, Martin Mette und Gunar Krause auf die vor ihnen liegende Aufgabe.

TV Werne: Florian Krause, Mattes Holtrup – Noah Junglass (3), Lukas Zimmermann, Mikolaj Spychala (1), David Arntzen (2), David Steinhauer (1), Mats Blieke (1), Marius Wierling, Julius Lang (1), Fabian Langemann (1), Philipp Teigelkötter, Timo Schwartländer

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Hendrik Linnemann schießt Hockey United Werne auf Tabellenplatz drei

Werne. Aufsteiger Hockey United hat endgültig den Klassenerhalt gesichert. Aber nicht nur das: Durch den Auswärtserfolg in Münster kletterte Werne auf Platz drei der...

Neue Jacken für E-Junioren des WSC – Fußballmädchen auf YouTube

Werne. Nasskaltes Wetter und dann rauf auf den Fußballplatz? Kein Problem für zwölf Fußball-Kinder des Werner SC - dank großzügiger Unterstützung. Denn die E3-Junioren des...

Abstiegsgefahr? WSC-Herren machen sich keine Sorgen mehr

Werne. Die Bezirksliga-Volleyballer des Werner SC haben ihr Spiel gegen den RC Sorpesee II deutlich verloren. Das kommt wenig überraschend, da Sorpesee das stärkste...

DJK Langern wirbt um Mitglieder – Vorstand bleibt, Jubilare geehrt

Werne. Die DJK Langern hat die Corona-Pandemie gut überstanden. Das wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung am vergangenen Donnerstag im Dorfgemeinschaftshaus deutlich. Der Vorstand legte...