Dienstag, November 29, 2022

Ballspielhalle verleiht Flügel: LippeBaskets mit Sieg zum Auftakt

Anzeige

Wer­ne. Die Lip­pe­Bas­kets Wer­ne haben in der neu­en Sai­son in der 2. Regio­nal­li­ga so ange­fan­gen, wie sie in der ver­gan­ge­nen Spiel­zeit auf­ge­hört haben: mit einem Erfolg. Der Start-Ziel-Sieg (84:74) gegen Pader­born war eigent­lich nie in Gefahr.

„Das war Team-Bas­ket­ball, wie ich ihn mir vor­stel­le. Alle haben sich betei­ligt”, zeig­te sich Coach Chris­toph Hen­ke vor allem mit der Defen­se zufrie­den: „Wir haben Pader­born nicht viel gestat­tet. Das war wich­tig, denn vor­ne haben wir soviel auch nicht getroffen.”

- Advertisement -

Und im Ver­gleich zu den Test­spie­len war Wer­ne gleich zu Beginn des ers­ten Vier­tels hell­wach. Jan­ne Bro­misch traf zum zwi­schen­zeit­li­chen 13:5, auch Youngs­ter Jor­dan Most dreh­te in die­ser Pha­se mäch­tig auf. Pader­born hielt sich durch Wür­fe aus der Distanz im Spiel, lag nach dem ers­ten Abschnitt aber schon mit 23:16 hinten.

Der Drei-Punk­te-Wurf von Keu­then bedeu­te­te das 32:20. Neu­zu­gang Kevin Bode leg­te zwei­mal aus der Distanz sowie mit einem Korb­le­ger nach – 40:26. Bis zur Halb­zeit­pau­se ver­kürz­te Pader­born auf elf Punkte.

Den Grund­stein zum Erfolg leg­ten die Lip­pe­Bas­kets dann direkt nach dem Wie­der­an­pfiff mit einem 8:0‑Run. Bode, Böcker und Bro­misch schraub­ten den Vor­sprung auf 19 Punk­te (52:33). Am Ende des drit­ten Vier­tels lagen die Gast­ge­ber mit 14 Zäh­lern vorne.

Im Schluss­ab­schnitt war Wer­ne wie­der direkt zur Stel­le. Ein 10:0‑Lauf besei­tig­te alle Zwei­fel am Sieg der Gast­ge­ber. Domi­nic Böcker punk­te­te flei­ßig und sorg­te neben Bodes Leis­tung für einen wei­te­ren Traum­ein­stand. „Die Ball­spiel­hal­le ver­leiht Flü­gel. Das hat man wie­der ein­mal gese­hen”, freu­te sich Chris­toph Hen­ke über das Debüt der bei­den Dortmunder.

Die Lip­pe­Bas­kets fei­er­ten einen Start-Ziel-Sieg gegen Pader­born. Foto: Wagner

Erleich­tert zeig­te sich der Coach nach dem Abpfiff, hüpf­te mit sei­nen Schütz­lin­gen auf dem Court und klatsch­te mit den Zuschau­ern auf der Tri­bü­ne ab. „Nach sechs, sie­ben Wochen Vor­be­rei­tung war es ein gutes Gefühl, wie­der die Atmo­sphä­re der Ball­spiel­hal­le zu spü­ren. Ich bin sehr zufrie­den”, so Hen­ke abschließend.

LBW: Bode 16/2, Most 11/1, Wie­dey 2, Brink­mann 3, Mersch, Möl­ler 1, Bar­kow­ski 6, Brach­haus 2, Bredt 3/1, Keu­then 6/2, Böcker 19, Bro­misch 15

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Aktionstag am AFG bietet Einblicke in das Lernen in der Zukunft

Werne. Zu einem Einblick in das Gebäude und den Schulalltag hatte am Samstag, 26. November, wieder das Anne-Frank-Gymnasium (AFG) eingeladen. Neben der Präsentation der...

„Ein Funken Hoffnung”: Trecker fahren auch 2022 wieder in Werne

Werne. Die geschmückten und beleuchteten Trecker und Zugfahrzeuge heimischer Landwirte waren in den vergangenen zwei Jahren kurz vor Weihnachten ein besonderer Hingucker und begeisterten...

Zwei Siege gegen Datteln: Hockey United startet stark in die Saison

Werne. Mit einem verdienten Heimsieg sind die Herren von Hockey United Werne in die Hallensaison gestartet. Auch die U8-Kinder zeigten beim Turnier in Oelde...

Vier Einsätze für die Feuerwehr: Vom Rohrbruch bis zum Verkehrsunfall

Werne. Ein arbeitsreicher Montag (28.11.2022) liegt hinter den Freiwilligen der Feuerwehr Werne. Vom Wasserrohrbruch bis zum Verkehrsunfall reichte die Spanne der Einsätze. Der Löschzug 1...