Dienstag, Februar 7, 2023

TV-Reserve holt „Big Points” im Abstiegskampf

Anzeige

Wer­ne. Die Wer­ner Bezirks­li­ga-Vol­ley­bal­le­rin­nen haben gegen ihren direk­ten Kon­kur­ren­ten im Abstiegs­kampf SuS Ober­aden II einen wich­ti­gen Sieg ein­ge­fah­ren. In einem extrem ner­ven­auf­rei­ben­den Spiel setz­te sich die Mann­schaft von Phil­ipp Zur­wie­den knapp gegen Ober­aden durch.

Damen Bezirks­li­ga: TV Wer­ne II – Ober­aden II 3:2 (19:25, 27:25, 25:14, 14:25, 15:10)

- Advertisement -

Den Start in die Par­tie ver­schlief die jun­ge Mann­schaft kom­plett. Auch im zwei­ten Satz lag der TVW II lan­ge hin­ten. Zur­wie­den appel­lier­te an den Kampf­geist sei­ner Spie­le­rin­nen und das fruch­te­te. Trotz eines Fünf­punk­te-Rück­stan­des konn­te der TVW die Par­tie noch dre­hen und sich mit dem 27:25 den wich­ti­gen Satz­aus­gleich sichern.

Im drit­ten Durch­gang sorg­te dann Wer­nes Spiel­ma­che­rin Fran­zis­ka Warne­cke fast im Allein­gang für die Füh­rung. Nach zehn erfolg­rei­chen Auf­schlä­gen lag Wer­ne direkt fast unein­hol­bar vor­ne. Der drit­te Satz ging ent­spre­chend deut­lich an den TVW. 

Danach aller­dings der Ein­bruch. „Ab und an mach­te sich natür­lich bemerk­bar, dass das Team ein­fach noch nicht ein­ge­spielt genug ist. Sol­che Satz­ver­lus­te sind dann auch die Quit­tung für man­geln­de Trai­nings­be­tei­li­gug“, erklär­te Zur­wie­den. „Trotz­dem war die Leis­tung schon um Wel­ten bes­ser als das was wir in der ers­ten Sai­son­hälf­te gezeigt haben und dafür bin ich sehr stolz auf das Team. Die Ups and Downs inner­halb der Sät­ze müs­sen wir jetzt noch bes­ser in der Griff kriegen.“

Im Ent­schei­dungs­satz zeig­te sich Wer­ne wie­der von sei­ner bes­ten Sei­te und setz­te sich letzt­lich ver­dient 3:2 durch. „Ich bin heu­te sehr zufrie­den mit der Leis­tung. Wir haben eine extrem star­te Ver­tei­di­gung gespielt. So gut waren wir in die­ser Sai­son noch nicht“, sagt Zur­wie­den. „Für die nächs­ten Geg­ner brau­chen wir noch etwas mehr Mut und Risi­ko im Angriff. Da kommt noch etwas mehr Gegen­wehr.“ Ein Son­der­lob hol­te sich Fran­zis­ka Warne­cke nicht nur wegen über­ra­gen­der Auf­schlä­ge ab, son­dern auch, weil sie ihre Mit­spie­le­rin per­fekt in Sze­ne set­zen konnte. 

Um sich wei­ter Chan­cen auf den Klas­sen­er­halt aus­zu­ma­len, muss der TVW auch in den kom­men­den Spie­len punk­ten. Die nächs­te Gele­gen­heit dazu bie­tet sich in zwei Wochen beim Dritt­plat­zier­ten Echt­hau­sen. Aktu­ell bele­gen die Wer­ner Talen­te noch den letz­ten Platz.

TVW: Helin Kes­kin, Gre­ta Lexi­us, Gre­ta Stach, Mira Poll­ak, Hen­ri­ke Asche, Lau­ra Sie­vert, Fran­zis­ka Warne­cke, Kim Schmitt, Lui­sa Haverkamp

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Badminton: Jugend des TV Werne wird Meister in der Mini-Liga

Werne. Im letzten Saisonspiel konnte der TV Werne das Ruder noch herumreißen und den Hammer SC im direkten Vergleich noch abfangen. Die gesamte Saison...

TV-Hockeyherren präsentieren sich stark, verlieren aber unglücklich

Werne. Gegen den ungeschlagenen Aufstiegsaspiranten Bielefelder TG kassierten die Hockeyherren des TV Werne eine unglückliche Niederlage und stecken weiter im Abstiegskampf. 2. Verbandsliga: TV Werne...

Kampagne ReStart Sport – „Dein Verein: Sport, nur besser“

Werne. Der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Thews (SPD) und Mitglied des Haushaltsausschusses informiert in einer Pressemitteilung über die 25 Millionen Euro schwere Kampagne zum Neustart...

Hockey United siegt auch in Hüls: Titelrennen ist fast entschieden

Werne. Fünftes Spiel, fünfter Sieg: Hockey United Werne eilt mit großen Schritten dem Meistertitel entgegen. Verfolger VfB Hüls II hatte sich im Top-Duell viel...