Donnerstag, Februar 22, 2024

PBV Werne mit guten Ergebnissen: Dritte schlägt den Tabellenführer

Anzeige

Werne. Gute Ergebnisse erzielten die drei Mannschaften des Poolbillard-Vereins (PBV) Werne am vergangenen Wochenende.

Verbandsliga: PBV Werne – BC Bockum-Hövel II 5:3

- Advertisement -

Nach diesem Heimerfolg steht Werne auf einem soliden vierten Tabellenplatz, Tabellenführer Herne ist mit acht Punkten Vorsprung uneinholbar.

In einer spannenden 14.1-endlos-Partie zog Jonathan Dresemann zum 100-85-Sieg davon. Bastian Kramer und Niclas Klöhn lochten deutlich stärker als ihre Gegner: 6:1 im Achter-, 7:4 im Neunerball. Markus Klimecki machte im Zehnerball zu viele Fehler (3:7). Auch im 14.1-endlos war ihm sein Gegner nach der Pause überlegen (62:100), Kramer unterlag in einem Zehnerball-Krimi unglücklich mit 5:7. Dresemann zeigte im Neunerball ein klasse Stellungsspiel (7:2), Klöhn nutzte die Fehler seines Gegners konsequent (6:4).

BC Siegtal – PBV Werne 5:3

Die Hinrunde des 15. Spieltages verlief für Werne sehr unglücklich. Nur Klimecki konnte sein 14.1-endlos mit 100:88 Punkten gewinnen, Kramer (4:6 im Achterball), Dimitri Uschner (3:7 im Neunerball) und Dresemann (5:7 im Zehnerball) verloren ihre Spiele. Ein leichtes Aufbäumen zeigte sich dann in der Rückrunde, als Dresemann (100:26 in 14.1-endlos) und Klimecki (6:3 im Achterball) ihre Spiele gewannen. Uschner (5:7 im Zehnerball) und Kramer (0:7 Neunerball) konnten jedoch nicht daran anknüpfen, so kam es am Ende zu einer 3:5-Niederlage für Werne.

Landesliga: PBV Werne II – PSV Unna 4:4

In der Poolfabrik ging es zwischen dem zweitplatzierten Unna und dem PBV (4. Platz) um Punkte für den Aufstieg in die Verbandsliga. Durch das Remis bleibt diese Chance beiden Teams erhalten.

Tim Pelka kam im 14.1-endlos super rein und schlug seinen Gegner ungefährdet mit 75:42 Punkten. Im Achterball besiegte Andreas Wegener seinen Gegner nach einem Rückstand noch mit 5:4. Scholz hatte im Neunerball keine Probleme (6:2). Michael Döpker erwischte den stärksten Gegner, war nahezu chancenlos (0:6).

Im zweiten Durchgang lief es dann jedoch nicht so gut. Scholz verlor erstmals in dieser Saison sein 14.1-endlos, denkbar knapp nach einem misslungenen Sicherheitsstoß (69:75). Dieter Huse im Achterball (2:5) und Tim Pelka im Zehnerball (4:6) hatten ebenfalls das Nachsehen, somit lag es an Wegener, den Ausgleich im Neunerball zu sichern. Das gelang problemlos: 6:1.

Kreisliga: PBV Werne III – PBC Anröchte III 5:3

Die Dritte schlug den Tabellenführer: In einem sehr engen Match behielten die Gastgeber am Ende die Nerven, sicherten sich die Aufstiegschance.

Dabei begann es weniger gut. David Shaaub unterlag in 14.1-endlos mit 34:60 und Matthias Gentz verschoss im Achterball die spielentscheidende Kugel. Beim Spielstand von 2:4 im Neunerball drehte Joachim Muck richtig auf, siegte noch 5:4. Michael Wolf gewann seinen Zehnerball souverän mit 5:2.

Dann holte Matthias Gentz nach einem sicherheitsbetonten 14.1-endlos einen weiteren Punkt für die Gastgeber (57:36), Muck und Wolf ließen sich nicht aus der Ruhe bringen, als es knapp wurde (Achterball 4:3, Neunerball 5:4). Im Zehnerball versetzte sich Shaaub zu oft: 1:5.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Viele Kinder nutzen Sportworkshop des Werner SC zum Schnuppern

Werne. Auf durchaus positive Resonanz stieß der am vergangenen Samstag, 17. Februar 2024, vom Werner SC durchgeführte Sportworkshop für Kinder. Mehr als 50 sportbegeisterte und...

TV-Hockeyherren beherrschen Bielefeld und sind Vize-Meister

Werne. Mühelos haben die TV Werne Hockeyherren gegen Bielefeld Revanche für die Hinspielniederlage genommen. Die Vize-Meisterschaft ist dem Team um Kapitän Alexander Osterkemper nicht...

U14-Volleyballer des Werner SC auf Meisterschaftskurs

Werne. Es war der Spitzenspieltag der Volleyball-U14-Bezirksliga: In Oberaden traf der ungeschlagene Tabellenführer Werner SC auf seine direkten Verfolger TuS Bönen und SuS Oberaden....

Hendrik Linnemann schießt Hockey United Werne auf Tabellenplatz drei

Werne. Aufsteiger Hockey United hat endgültig den Klassenerhalt gesichert. Aber nicht nur das: Durch den Auswärtserfolg in Münster kletterte Werne auf Platz drei der...