Dienstag, Februar 20, 2024

WSC schießt sich fürs Derby warm

Anzeige

Werne. Die Sonne strahlte und die Spieler und Zuschauer auch: Mit 6:0 (2:0) schickte der Werner SC am Sonntag den Tabellen-16. TuS Altenberge wieder nach Hause. Mann des Tages war Jannik Prinz, der drei Tore erzielte und damit seine Trefferquote auf 8 erhöhte.

Über Mannschaftsleistung und Ergebnis freute sich auch Trainer Lars Müller. Er bescheinigte seinem Team viel Einsatz, viel Bereitschaft und Bewegung. Phasenweise blitzte Spielwitz auf, aber auch das rustikale Handwerk beherrschten die WSC-Akteure, wenn sie den Ball ins Aus beförderten. „Das war eine gute Mischung. Ich bin sehr zufrieden“, sagte Müller.

- Advertisement -

Von der ersten Minute an betrieben die WSC-Spieler konzentriertes Pressing. Nach fünf Minuten hatten die Hausherren eine erste Torchance, doch Colin Lachowicz verzog. Nach einem Freistoß von Mirac Kavakbasi war in der 17. Spielminute Jannik Prinz zur Stelle und köpfte den Ball überlegt ins lange Eck. Nur wenige Minuten später hatte Altenberge Pech bei einem Lattentreffer. Durch einen Foulelfmeter gingen die Hausherren mit 2:0 in Führung. Prinz war im Strafraum gefoult worden und verwandelte den Strafstoß sicher. Weitere Möglichkeiten hatte der WSC durch Freistöße, doch in beiden Fällen verzieht Kavakbasi.

Nach dem Seitenwechsel drängte Altenberge auf den Anschlusstreffer, doch das Tor erzielt der WSC – wiederum durch Jannik Prinz, der danach ausgewechselt wurde. Nur noch sporadisch gelangten die Gäste vor das Tor von Luis Klante, der bei einem Kopfball nach einer Ecke sein ganzes Können aufbieten musste und den Ball über die Latte lenkte. Die WSC-Elf schoss sich anschließend warm für das Derby am nächsten Freitag, 1. April, gegen den SV Herbern (Anstoß 19.30 Uhr). Jussef Saado, Colin Lachowicz und Ramazan Korkut erzielten die weiteren Treffer.       

WSC: Klante – Martinovic, Stöver, Saado, Holtmann, Poggenpohl (78. Niewalda), Heidicker (81. Drews), C. Lachowicz, Kavakbasi, Dadal (72. Sönmez), Prinz (53. Korkut).

Tore: 1:0 Prinz (17.), 2:0 Prinz (29., Foulelfmeter), 3:0 Prinz (51.), 4:0 Saado (75.), 5:0 Colin Lachowicz (81.), 6:0 Korkut (85.).

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Hendrik Linnemann schießt Hockey United Werne auf Tabellenplatz drei

Werne. Aufsteiger Hockey United hat endgültig den Klassenerhalt gesichert. Aber nicht nur das: Durch den Auswärtserfolg in Münster kletterte Werne auf Platz drei der...

Neue Jacken für E-Junioren des WSC – Fußballmädchen auf YouTube

Werne. Nasskaltes Wetter und dann rauf auf den Fußballplatz? Kein Problem für zwölf Fußball-Kinder des Werner SC - dank großzügiger Unterstützung. Denn die E3-Junioren des...

InnoTruck bringt MINT-Innovationen an das AFG Werne

Werne. Forschungsprojekte, die etablierte Innovationen werden wollen - der InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung präsentierte sich gestern (19.02.2024) auf dem Schulhof des...

Wenn das Baby kommt – Hebammen-Sprechstunde im Familiennetz

Werne. Wenn es um Schwangerschaft, Geburt und das neue Leben mit einem Neugeborenen geht, sind guter Rat und hilfreiche Tipps für Frauen und Familien...