Mittwoch, August 17, 2022

WSC in Torlaune: Müller-Team gelingt Kantersieg gegen Haltern

Anzeige

Wer­ne. Beim schwer erkämpf­ten 1:0‑Sieg gegen Borus­sia Müns­ter am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag platz­te end­lich der Kno­ten und der WSC fuhr die ers­ten Punk­te in die­sem Jahr ein. Drei Tage spä­ter taten die Kicker von Trai­ner Lars Mül­ler eine Men­ge für ihr Selbst­ver­trau­en: Mit 7:1 (2:0) schlug der Wer­ner SC die Reser­ve von TuS Hal­tern deut­lich und verdient.

Durch frü­hes Stö­ren woll­ten die Blau-Roten das Auf­bau­spiel der Gäs­te ver­hin­dern. Doch das gelang in den ers­ten Minu­ten nicht. Mit lan­gen Bäl­len kam der Tabel­len-16. in die Nähe des Tors von Luis Klan­te. Doch nach und nach über­nahm der WSC die Kon­trol­le und hat­te durch Mirac Kavak­ba­si eine ers­te Tor­chan­ce. Als die Hal­ter­ner Abwehr in der 9. Minu­te den Ball nicht klä­ren konn­te, war Jus­sef Saa­do mit einem Heber ins lan­ge Eck zur Stel­le und erziel­te das 1:0. Mit einem Flach­schuss nach einem Eck­ball traf er auch zum 2:0‑Halbzeitstand.

- Advertisement -

In der Fol­ge erar­bei­te­ten sich die Wer­ner wei­te­re Tor­mög­lich­kei­ten. Eine davon nutz­te der flei­ßi­ge Saa­do zum zwei­ten Tref­fer. „In der ers­ten Halb­zeit haben wir ein biss­chen was lie­gen­las­sen“, sah Lars Mül­ler ein klei­nes Man­ko, war aber trotz­dem rund­um zufrie­den mit der Leis­tung sei­ner Mann­schaft. Die muss­te wegen einer Zer­rung auf ihren Kapi­tän und in den letz­ten Par­tien so erfolg­rei­chen Tor­schüt­zen Chris Thann­hei­ser verzichten.

Eli­as Hei­di­cker (l.) und Camil­le Jan Dadal stei­gen im Straf­raum der Hal­ter­ner zum Kopf­ball hoch, doch Tor­wart Juli­an Jawo­rek kann den Ball sicher auf­neh­men.   Foto: MSW

Aus einer kon­se­quen­ten Abwehr spiel­te der Wer­ner SC über die Flü­gel immer wie­der gefähr­lich in die geg­ne­ri­sche Hälf­te. Ein Dop­pel­schlag durch Hei­di­cker und Saa­do (62. und 64.) sorg­te dann für kla­re Ver­hält­nis­se. Zwar gelang den Gäs­ten noch der Ehren­tref­fer, doch der WSC blieb auch nach der Aus­wechs­lung von Dadal, Saa­do, Prinz und Hei­di­cker wei­ter im Angriffs­mo­dus. Die ein­ge­wech­sel­ten Kubi­lay Kanar und zwei­mal Finn Drü­cker leg­ten zum 7:1‑Endstand nach. Kurz vor dem Abpfiff kas­sier­te Deniz Sön­mez wegen wie­der­hol­ten Foul­spiels die Gelb-Rote Karte. 

„Im Ver­gleich zum ver­gan­ge­nen Don­ners­tag war heu­te spie­le­risch eine ande­re Qua­li­tät auf dem Platz“, stell­te Mül­ler fest. Nächs­ter Geg­ner ist am Sonn­tag, 20. März, der FC Vik­to­ria Hei­den, der vor 14 Tagen mit einem 3:0‑Heimsieg gegen den Tabel­len­zwei­ten SG Bockum-Hövel über­rasch­te. Der WSC soll­te also gewarnt sein. Anstoß ist um 15 Uhr in Heiden. 

WSC: Klan­te – Holt­mann, Stö­ver, Y. Lachowicz, Saa­do (70. Korkut), Dadal (64. Sön­mez), Pog­genpohl, Hei­di­cker (70. Drü­cker), C. Lachowicz, Kavak­ba­si, Dadal, Prinz (70. Kanar).

Tore: 1:0 Saa­do (9.), 2:0 Saa­do (18.), 3:0 Hei­di­cker (62.), 4:0 Saa­do (64.), 4:1 Abend­roth (75.), 5:1 Kanar (76.), 6:1 Drü­cker (85.), 7:1 Drü­cker (85.).

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Jonathan Dammermann aus Werne bleibt Chef der JuLis im Kreis Unna

Werne/Kreis Unna. Der Kreisverband der Jungen Liberalen hat sich am Sonntag (14. August 2022) zu seinem Kreiskongress in Unna getroffen. Neben der Wahl des...

Gruppensieg für die WTC 75-Juniorinnen steht fest

Werne. Mit einer sehr guten Bilanz und dem Sieg in der Gruppe 251 der Kreisklasse im Bezirk Münsterland schlossen die Juniorinnen unter 18 Jahren...

Trauer um Paul Budde – Uhrmacher-Meister ist gestorben

Werne. Die Kolpingsfamilie, der Bürger-Schützen-Verein, die Lütkeheide-Schützen und der Werner SC Fußball betrauern den Tod von Paul Budde. Der Uhrmachermeister (Juwelier Bleckmann) starb bereits...

Rentmeister Stefan Grünert feiert 25-Jähriges auf Schloss Westerwinkel

Herbern. Über ein viertel Jahrhundert ist Stefan Grünert als Rentmeister für die merveldt'sche Verwaltung tätig. Sein Silberjubiläum konnte aufgrund Corona nicht gebührend gefeiert werden....