Freitag, Januar 27, 2023

TV Werne siegt deutlich: „Im Großen und Ganzen war’s in Ordnung“

Anzeige

Wer­ne. Kei­ne Pro­ble­me hat­ten die Hand­ball-Her­ren des TV Wer­ne 03 gegen eine stark ersatz­ge­schwäch­te Mann­schaft von SuS Ober­aden III. Deut­lich mit 37:23 (20:12) ent­schie­den die Wer­ner vor eige­nem Publi­kum die Par­tie für sich.

Zufrie­den sei er nicht, aber die Leis­tung sei­nes Teams sei okay gewe­sen, bewer­te­te Trai­ner Axel Tau­di­en. „Das ein oder ande­re ist noch ver­bes­se­rungs­wür­dig“, mein­te Tau­di­en kri­tisch und bemän­gel­te das nicht kon­se­quen­te Aus­nut­zen der Tor­chan­cen. Und auch mit der Deckungs­ar­beit war er nicht hun­dert­pro­zen­tig zufrie­den, aber „im Gro­ßen und Gan­zen war’s in Ordnung.“

- Advertisement -

Kon­zen­triert star­te­ten die Gast­ge­ber und führ­ten nach zwei Minu­ten bereits mit 3:0 durch Tore von Thor­ben Strunck (2) und Alex­an­der Gröb­ling­hoff. Bei­de schraub­ten das Ergeb­nis bis zur 12. Spiel­mi­nu­te auf 8:4. Noch konn­te Ober­aden kräf­te­mä­ßig mit­hal­ten und schaff­te bis zum 12:10 immer wie­der den Anschluss, auch weil der TV in die­ser Pha­se eini­ge Tor­chan­cen nicht nutz­te. Aber mit einer Serie mit 8:2‑Toren sorg­te die Heim­mann­schaft bis zur Pau­se für einen beru­hi­gen­den 20:12-Vorsprung und kla­re Verhältnisse.

Tobi­as Schütt­pelz erziel­te sei­ne fünf Tore in der Schluss­pha­se. Foto: MSW

Im zwei­ten Durch­gang ver­wal­te­ten die TV-Hand­bal­ler lan­ge Zeit den Acht-Tore-Vor­sprung. Erst in der Schluss­pha­se, als sich bei den Ober­ade­nern deut­li­che Kon­di­ti­ons­pro­ble­me bemerk­bar mach­ten, zogen die Wer­ner mit sie­ben Toren in Fol­ge bei einem Gegen­tref­fer der Gäs­te auf 37:22 davon.

„Gegen Brambau­er ist eine Leis­tungs­stei­ge­rung erfor­der­lich“, blickt Axel Tau­di­en bereits nach vorn. Zum Meis­ter­schafts­spiel gegen den Tabel­len­zwei­ten muss der TV Wer­ne am Sams­tag, 12. Novem­ber, um 18 Uhr in Lünen antreten.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Feuerwehr Werne: Wechsel an der Spitze wird gut vorbereitet

Werne. „Die Zahl der Einsätze hat sich in den vergangenen zehn Jahren fast verdoppelt“, schilderte der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr, Thomas Temmann, am Mittwoch,...

Lebenslichter verlöschen: Schüler-AG erinnert an Zwangsarbeit

Werne. Ein Windstoß pustet die weißen Grablichter auf den Klappstühlen aus. Lara Scheer seufzt: „Die Reihe habe ich gerade zum zweiten Mal angezündet.“ Achselzuckend...

Deutsche Post bezieht im Sommer neuen Stützpunkt in Werne

Werne/Düsseldorf. Die Deutsche Post hat mit dem Bau eines neuen, klimaneutralen Zustellstützpunkt in Werne, Feldmark 46 (Gewerbegebiet Wahrbrink) begonnen. Das neue Gebäude werde klimaneutral,...

Flächentausch für Neubaugebiet Bellingholz-Süd

Werne. Für die Entwicklung eines neuen Wohngebietes im Bellingholz soll für den Bereich südlich der bestehenden Bebauung und nördlich der Lünener Straße der Flächennutzungsplan...