Mittwoch, Februar 21, 2024

TV-Wasserfreunde sind im Liga-Betrieb erfolgreich

Anzeige

Werne. Ein spannender Wettkampftag in Riesenbeck liegt hinter den Triathleten den TV Werne Wasserfreunde. Hier stellten sich vier Männer der Landesliga-Mannschaft sowie drei Damen der Oberliga der Sprintdistanz.

Für die Starter galt es, einen 600 Meter langen Schwimmrundkurs im Torfmoorsee, eine 20 Kilometer lange Strecke auf dem Rennrad und abschließend einen schattigen 5 Kilometer-Lauf um den See zu absolvieren. Bei einer gemessenen Wassertemperatur von 22,7 °C war das Tragen des Neoprenanzugs verboten.

- Advertisement -

Jan Kottenhahn, Ralf Koch, Philip Peters und Thomas Eder starteten für die Wasserfreunde ins vorletzte Rennen der Landesliga Nord. Unter den 20 besten Schwimmern verließ Jan Kottenhahn den Torfmoorsee, der seine Ligapremiere in Riesenbeck feierte. Eine Minute später beendete Ralf Koch, dicht gefolgt von Philip Peters, die erste Disziplin. Anschließend machte sich auch Thomas Eder auf zum Radfahren.

Beim Radfahren auf flacher winkliger Strecke, schob sich das Quartett weiter nach vorne im Gesamtfeld. Hier hatte Kottenhahn die besten Beine und schob sein Rad bereits nach 32 Minuten zurück in die Wechselzone.

Frauke Steffen (von links), Lena Bremerich und Juliane Koch starteten für die TV Werne Wasserfreunde in der Triathlon-Oberliga. Foto: TVW
Waren zufrieden mit ihrer Leistung in Riesenbeck: Thomas Eder (von links), Jan Kottenhahn, Ralf Koch und Philip Peters. Foto: TVW

Nach dem abschließenden Lauf erreichte Jan Kottenhahn als erster Wasserfreund mit einer Gesamtzeit von 1:08 Stunden das Ziel auf der Seewiese auf Platz 19. Es folgten ihm Ralf Koch (1:12 Stunden / Platz 35) und Philip Peters (1:13 Stunden / Platz 45). Thomas Eder komplettierte das Mannschaftsergebnis, erzielte die schnellste Laufzeit im Team und kam mit einer Zeit von 1:21 Stunden auf Rang 75 in Ziel. In Summe landete das Team damit auf Rang zwölf von 23 Teams.

Als die Herren bereits auf die Laufstrecke wechselten, sprangen drei Werner Damen in den Torfmoorsee. Frauke Steffen, Juliane Koch und Lena Bremerich starteten in der Oberliga für die Werner Triathleten. Auch für Steffen war es eine Ligapremiere. Sie legte einen fulminanten Start hin. Als Zweite, dicht hinter der führenden Schwimmerin des Gesamtfeldes, wechselte die Debütantin auf ihr Rennrad. Kurze Zeit später folgten ihr Juliane Koch und Lena Bremerich.

Nach jeweils circa 40 Minuten auf dem Rennrad schlüpften die drei Wernerinnen in ihre Laufschuhe, um die letzten fünf Wettkampfkilometer zu absolvieren. Als Erste der Wasserfreunde erreichte Frauke Steffen nach insgesamt 1:22 Stunden das Ziel auf Platz 46. Direkt hintereinander durchliefen Juliane Koch (1:24 / Platz 48) und Lena Bremerich (1:24 / Platz 49) den Zielbogen. In der Teamwertung kam das Werner Trio damit auf Rang 20. Somit war der Wettkampftag für die Werner Triathleten in Riesenbeck zufrieden und erfolgreich beendet.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV-Hockeyherren beherrschen Bielefeld und sind Vize-Meister

Werne. Mühelos haben die TV Werne Hockeyherren gegen Bielefeld Revanche für die Hinspielniederlage genommen. Die Vize-Meisterschaft ist dem Team um Kapitän Alexander Osterkemper nicht...

U14-Volleyballer des Werner SC auf Meisterschaftskurs

Werne. Es war der Spitzenspieltag der Volleyball-U14-Bezirksliga: In Oberaden traf der ungeschlagene Tabellenführer Werner SC auf seine direkten Verfolger TuS Bönen und SuS Oberaden....

Hendrik Linnemann schießt Hockey United Werne auf Tabellenplatz drei

Werne. Aufsteiger Hockey United hat endgültig den Klassenerhalt gesichert. Aber nicht nur das: Durch den Auswärtserfolg in Münster kletterte Werne auf Platz drei der...

Neue Jacken für E-Junioren des WSC – Fußballmädchen auf YouTube

Werne. Nasskaltes Wetter und dann rauf auf den Fußballplatz? Kein Problem für zwölf Fußball-Kinder des Werner SC - dank großzügiger Unterstützung. Denn die E3-Junioren des...