Freitag, Oktober 7, 2022

TV-Hockeyherren zwar verbessert, aber mit zweiter Pleite in Folge

Anzeige

Wer­ne Nach der her­ben 1:9‑Niederlage in Oel­de zeig­ten sich die Hockey­her­ren des TV Wer­ne am Sonn­tag in deut­lich bes­se­rer Form. Nach dem knap­pen 0:1 beim TSC Ein­tracht Dort­mund 2 stand das Team den­noch mit lee­ren Hän­den da.

Bei­de Mann­schaf­ten star­te­ten gut ins Spiel. Das kal­te und reg­ne­ri­sche Wet­ter beein­fluss­te die Qua­li­tät der Par­tie in kei­ner Form. So kom­bi­nier­ten sich bei­de Mann­schaf­ten immer wie­der tief in die gene­ri­sche Hälf­te vor, wur­den dann jedoch von den Defen­siv­rei­hen gestoppt.

- Advertisement -

Im wei­te­ren Ver­lauf der ers­ten Hälf­te kamen bei­de Mann­schaf­ten nun auch end­lich zu Chan­cen vor dem geg­ne­ri­schen Tor. Vor allem die Wer­ner Her­ren hat­ten zwei sehr gute Chan­cen nach kur­zen Ecken. Die ers­te die­ser bei­den Ecken setz­te Simon Osterk­em­per nach einer guten Her­ein­ga­be beim Ste­cher knapp neben den Pfos­ten ins Aus. Die zwei­te Mög­lich­keit konn­te ein Dort­mun­der Ver­tei­di­ger im letz­ten Moment auf der Linie aus dem Win­kel klä­ren. Vor­aus gegan­gen war eine nahe­zu iden­tisch gespiel­te kur­ze Ecke, die Alex­an­der Osterk­em­per mit einem Ste­cher aufs Tor brachte.

Nach der Pau­se hielt das Spiel sein hohes Niveau. Bei­de Teams leis­te­ten sich in einer schnell und inten­siv geführ­ten Par­tie kaum Feh­ler. Nun hat­ten die Gast­ge­ber aus Dort­mund eini­ge kur­ze Ecken, die Juli­an Schra­de wie­der­ho­lend exzel­lent ver­tei­di­gen konnte.

Zehn Minu­ten vor Schluss konn­te ein Dort­mun­der Stür­mer nach einem schnel­len Kon­ter das „Tor des Tages”. Dabei schaff­te er es denn Ball im letz­ten Moment, bevor die Kugel die Aus­li­nie erreich­te, die­sen noch mit der Rück­hand am Pfos­ten vor­bei ins Tor zu schieben.

Der TV Wer­ne mach­te in der Fol­ge noch ein­mal mehr Druck und dräng­te auf den Aus­gleich. Ohne Erfolg. Es blieb beim 1:0 für die Gastgeber. 

TSC Ein­tracht Dort­mund 2 konn­te mit dem Ergeb­nis den TV Wer­ne in der Tabel­le über­ho­len und steht nun auf Platz zwei. Auch wenn sie das Spiel knapp ver­lo­ren hat­ten, waren die Wer­ner Spie­ler nicht ganz unzu­frie­den, hat­te man sich doch im Ver­gleich zum letz­ten Sonn­tag spie­le­risch wie­der deut­lich stei­gern können. 

Nun steht am kom­men­den Sonn­tag (25. Sep­tem­ber, 18 Uhr) zuhau­se im Lin­dert das letz­te Spiel der Feld-Hin­run­de an. Zu Gast ist der RHTC Rhei­ne 2.

TVW: Patrick Schnie­der – Flo­ri­an Stein­kuhl, Eik Bier­mann, Nilus Herr­berg, Alex­an­der Osterk­em­per, Sören Bier­mann, Niklas Osterk­em­per, Simon Osterk­em­per, Juli­an Schra­de, Hen­rik Rosen­dahl, Hen­ning Schrie­ver, Finn Stu­be, Bas­ti­an Zaremba

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Werner SC zieht auf 8:5 davon, verspielt im Endspurt aber den Sieg

Werne. Die Tischtennis-Teams des Werner Sport-Clubs 2000 holten am vergangenen Spieltag einen Sieg. Im Derby der vierten Mannschaften setzten sich die Blau-Roten gegen den...

Überraschender Doppelsieg: U16 des TV Werne mit gutem Saisonstart

Werne. Die Volleyballsaison der Werner Seniorenteams ist schon im vollen Gange. Doch auch bei den Jugendteams standen bereits einige Spiele an. Der TV Werne...

Poolbillard: Erster Punkt beim Debüt in der Verbandsliga

Werne. In Bestbesetzung ist die erste Mannschaft des 1. PBV Werne zum Auswärtsspiel nach Lippstadt aufgebrochen. Nachdem die Werner nachträglich aufgestiegen waren, galt es...

DM der Schulen: Heimische Mountainbiker lassen aufhorchen

Werne/Berlin. Bei den deutschen Schulsportmeisterschaften im Mountainbiken in Berlin erreichte das Gymnasium St. Christophorus hervorragende Ergebnisse. Ausrichter war der Bund Deutscher Radfahrer, der in ganz...