Sonntag, November 27, 2022

Schlechte Doppelbilanz kostet TTC Werne die Punkte gegen Herbern

Anzeige

Wer­ne. Im drit­ten Spiel der Hin­run­de muss­te der TTC Wer­ne 98 eine bit­te­re Heim­nie­der­la­ge gegen den SV Her­bern hin­neh­men, da die Gast­ge­ber in der Bar­ba­ra­hal­le vor allem in den Dop­peln patzten.

Bezirks­klas­se 2: TTC Wer­ne 98 – SV Her­bern 7:9

- Advertisement -

Im ers­ten Dop­pel muss­ten die Brü­der Axel und Mar­tin Bro­cke in einem knap­pen Fünf-Satz-Spiel uner­war­tet den Sieg an Greve/Wenge abtre­ten. Nicht bes­ser lief es bei Bußkamp/Heise gegen das Her­ber­ner Spit­zen­dop­pel Alder/Eidecker. Sie ver­lo­ren klar in drei Sät­zen. Bes­ser mach­ten es da Schwirten/Düger, die knapp in fünf Sät­zen Vorspohl/Schlüter bezwin­gen konnten.

Am obe­ren Paar­kreuz spiel­te Buß­kamp gegen Wen­ge nach ver­lo­re­nem ers­ten Satz bes­ser auf und konn­te noch einen ver­dien­ten Sieg ein­fah­ren. Genau anders­rum mach­te es Mar­tin Bro­cke gegen Alder. Der ers­te Satz ging klar an die Wer­ner Num­mer zwei. Dann stell­te Alder sein Spiel um und konn­te die drei Fol­ge­sät­ze für sich entscheiden.

In der Mit­te zog Schwir­ten gegen Rou­ti­nier Eide­cker den Kür­ze­ren. Bes­ser mach­te es Abwehr­spie­ler Hei­se gegen Vor­spohl. Ab dem zwei­ten Satz kam er immer bes­ser gegen den Her­ber­ner Angriff­spie­ler ins Spiel, brach­te jeden Ball zurück und gewann ver­dient in fünf Sät­zen. Etwas über­ra­schend gin­gen am unte­ren Paar­kreuz bei­de Punk­te klar an Her­bern. Axel Bro­cke hat­te kein Rezept gegen Schlü­ter, Düger war chan­cen­los gegen Greve.

Tim Buß­kamp fei­er­te zwei Ein­zel­sie­ge für den TTC Wer­ne. Foto: Wagner

Beim Stand von 3:6 ging es in die zwei­te Spiel­hälf­te. Jetzt dreh­te Wer­ne die Par­tie. Buß­kamp konn­te Alder in vier Sät­zen bezwin­gen, Mar­tin Bro­cke gewann knapp gegen Wen­ge, Schwir­ten punk­te­te zum 6:6 gegen Vor­spohl. Im Spiel der Defen­siv­spie­ler Hei­se gegen Eide­cker muss­te Hei­se sei­nem 5‑Satz-Sieg gegen Vor­spohl Tri­but zol­len. Gegen Eide­cker fehl­ten zum Schluss die Kör­ner und er ver­lor in vier Sätzen.

Axel Bro­cke zog auch gegen Gre­ve den Kür­ze­ren. Düger mach­te es bes­ser und gewann klar gegen Schlü­ter zum Spiel­stand 7:8.

Jetzt muss­ten das Schluss­dop­pel ran. Die Bro­cke-Brü­der lagen im ers­ten Satz bereits hoch zurück und konn­ten die­sen den­noch gewin­nen. Die Fol­ge­sät­ze blie­ben aber alle bei Her­bern, so dass das gan­ze Spiel knapp mit 9:7 nach Her­bern ging.

Unterm Strich steht eine bit­te­re Nie­der­la­ge. Mit den Ein­zel­er­geb­nis­sen (6:6) konn­te der TTC zufrie­den sein. Spiel­ent­schei­dend war die schlech­te Dop­pel­bi­lanz (1:3).

TTC: Tim Buß­kamp 2:0, Mar­tin Bro­cke 1:1, Katha­ri­na Schwir­ten 1:1, Wolf­gang Hei­se 1:1, Axel Bro­cke 0:2, Andre­as Düger 1:1; M. Brocke/A. Bro­cke 0:2, Bußkamp/Heise 0:1, Schwirten/Düger 1:0

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Eintracht Werne lässt zwei Punkte liegen – und verliert Mirac Kavakbasi

Werne. Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel der Kreisliga A1 kam Titelanwärter Eintracht Werne beim Hammer SC am Freitagabend nicht über ein Remis hinaus und büßte dabei...

AFG beim Tischtennis-Turnier erfolgreich

Werne. Bereits zum 22. Mal stellten Schülerinnen und Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen beim von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V. (LV Milch NRW)...

Tischtennis: Werner SC feiert ungefährdeten Heimsieg

Werne. Klare Siege feierte die erste Mannschaft des Werner SC Tischtennis sowie der Nachwuchs der Blau-Roten. Die "Vierte" zahlte dagegen Lehrgeld. Herren Bezirksklasse: Werner SC...

Ehrungen für Paddelbegeisterte aus Stockum nach Glühweinfahrt

Stockum. Neun Paddelbegeisterte der Kanuabteilung des SV Stockum trotzten am vergangenen Wochenende den kalten Temperaturen und nahmen an der Glühweinfahrt des Bezirks teil. Gepaddelt wurde...