Sonntag, November 27, 2022

TTC Werne II bleibt am Doppel-Spieltag ungeschlagen

Anzeige

Wer­ne. Die Aus­wahl des TTC Wer­ne II hat­te am ver­gan­ge­nen Spiel­tag zwei Ein­sät­ze. Beim ers­ten Spiel muss­te sich die Reser­ve dem Geg­ner von Ott­mars­bo­cholt stel­len, die zwei­te Par­tie führ­te den TTC nach Rünthe.

1. Kreis­klas­se 1: SC BW Ott­mars­bo­cholt – TTC Wer­ne 98 II 5:5

- Advertisement -

Bereits im ers­ten Dop­pel des Abends hat­ten die TTC-Spie­ler die Mög­lich­keit zur Füh­rung. Axel Bro­cke und Till Wil­ler­ding konn­ten die ers­ten bei­den Sät­ze für sich ent­schei­den. Aller­dings muss­ten sie die fol­gen­den bei­den Sät­ze klar abge­ben. Bei 10:8‑Führung fühl­ten sich die bei­den schon als Sie­ger, muss­ten aber dann in der Ver­län­ge­rung das Spiel unglück­lich abge­ben. Anders ihre Kol­le­gen Düger und Heit­mann, die ihr Spiel klar in drei Sät­zen für sich entschieden. 

Die Gast­ge­ber wur­den von Düger und Wil­ler­ding wie­der­holt in die Ver­län­ge­rung gezwun­gen, zogen dann aber glück­lich mit vier Punk­ten davon, bevor Heit­mann die Auf­hol­jagd zum 2:4 aus der Sicht des TTC star­te­te. Düger und Bro­cke gli­chen dann zum 4:4 aus. Fried­helm Heit­mann zwang auch sei­nen zwei­ten Geg­ner in die Knie und stell­te die Wei­chen auf Sieg.

So lag es an Till Wil­ler­ding den Schluss­punkt im letz­ten Spiel gegen Chris­ti­an Hill zu setz­ten. Die ers­ten bei­den Sät­ze konn­te er noch gut dage­gen­hal­ten und sogar den zwei­ten Satz in der Ver­län­ge­rung für sich ent­schei­den. Aller­dings muss­te er sich dann doch in den fol­gen­den Sät­zen geschla­gen geben. Am Ende stand es ver­dient 5:5.

TTC: Axel Bro­cke 1:1, Andre­as Düger 1:1, Fried­helm Heit­mann 2:0, Till Wil­ler­ding 0:2; Brocke/Willerding 0:1, Düger/Heitmann 1:0

1. Kreis­klas­se 1: TTC Berg­ka­men-Rün­the III – TTC Wer­ne 98 II 2:8

Beim zwei­ten Spiel gegen den TTC Berg­ka­men-Rün­the III, stand es für die TTC Aus­wahl der zwei­ten Mann­schaft bes­ser. In Best­be­set­zung tra­ten sie bei den Gast­ge­bern aus Rün­the schon um 14 Uhr bei Kaf­fee und Kuchen an.

Bro­cke und Lorenz taten sich im Dop­pel gegen die har­te Vor­hand von Eulich und die über­ra­gen­de Rück­hand von Kry­s­zun schwer, und konn­ten erst im füfn­ten Satz den Punkt mit­neh­men. Düger und Heit­mann gewan­nen in drei span­nen­den Sät­zen, von denen sie zwei­mal in die Ver­län­ge­rung gingen. 

Das gesam­te Spiel war gespickt von span­nen­den Wett­kämp­fen um jeden Punkt, bei denen Bocke und Lorenz mehr­mals in die Ver­län­ge­rung gin­gen und Düger sich dahin­ter ein­reih­te. Ledig­lich Bro­cke und Heit­mann gaben eines ihrer Ein­zel ab. Lorenz traf in sei­nem ers­ten Ein­zel auf sei­nen alten Geg­ner aus der Jugend­zeit. In den bei­den letz­ten Sät­zen behielt er die Ner­ven. Jeweils in der Ver­län­ge­rung konn­te er schluss­end­lich den Punkt für sich ver­zeich­nen. Die Par­tie der bei­den Mann­schaf­ten war so aus­ge­gli­chen, dass das kla­re Ergeb­nis nicht die Leis­tun­gen widerspiegelt.

TTC: Axel Bro­cke 1:1, Andre­as Düger 2:0, Fried­helm Heit­mann 1:1, Gui­do Lorenz 2:0; Düger/Heitman 1:0, Brocke/Lorenz 1:0

3. Kreis­klas­se 1: SV Ein­tracht Dol­berg III – TTC Wer­ne 98 III 8:2

Posi­tiv ein­ge­stellt stell­te sich die drit­te Mann­schaft den Gast­ge­bern ent­ge­gen, die sich an der Tabel­len­spit­ze posi­tio­nier­ten. Die Dop­pel ver­teil­ten sich klar und aus­ge­gli­chen, und lie­ßen dar­auf hof­fen hier Punk­te mit­zu­neh­men. Jedoch konn­te die Hoff­nung nach den ers­ten Ein­zeln nicht wei­ter hoch­ge­hal­ten werden.

Marc Urb­schat konn­te im Gegen­satz zu den letz­ten Spie­len klar gegen Domink Jab­lin­ski Punk­te sam­meln, und mach­te damit den ein­zi­gen Ein­zel­punkt des TTC Wer­ne an die­sem Abend. Nor­bert Börs­te hat­te in sei­nen bei­den Spie­len die Mög­lich­keit auf ein wenig Kos­me­tik des End­ergeb­nis­ses. Er zwang sei­ne Geg­ner jedes Mal in den Fünf­ten Satz, wobei er gegen Uwe Förs­ter erst in der Ver­län­ge­rung mit 14:16 einen Punkt lie­gen las­sen musste. 

So muss­ten sich die TTC-Spie­ler mit nur zwei gewon­nen Spie­len ihren Geg­nern geschla­gen geben. 

TTC: Katha­ri­na Hüs­ch 0:2, Micha­el Gries­ler 0:2, Nor­bert Börs­te 0:2, Marc Urb­schat 1:1; Hüsch/Grieseler 1:0, Börste/Urbschat 0:1

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Eintracht Werne lässt zwei Punkte liegen – und verliert Mirac Kavakbasi

Werne. Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel der Kreisliga A1 kam Titelanwärter Eintracht Werne beim Hammer SC am Freitagabend nicht über ein Remis hinaus und büßte dabei...

AFG beim Tischtennis-Turnier erfolgreich

Werne. Bereits zum 22. Mal stellten Schülerinnen und Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen beim von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V. (LV Milch NRW)...

Tischtennis: Werner SC feiert ungefährdeten Heimsieg

Werne. Klare Siege feierte die erste Mannschaft des Werner SC Tischtennis sowie der Nachwuchs der Blau-Roten. Die "Vierte" zahlte dagegen Lehrgeld. Herren Bezirksklasse: Werner SC...

Ehrungen für Paddelbegeisterte aus Stockum nach Glühweinfahrt

Stockum. Neun Paddelbegeisterte der Kanuabteilung des SV Stockum trotzten am vergangenen Wochenende den kalten Temperaturen und nahmen an der Glühweinfahrt des Bezirks teil. Gepaddelt wurde...