Mittwoch, August 17, 2022

Torwart Betke der Held: SV Stockum träumt weiter – Eintracht siegt

Anzeige

Werne/Stockum. Der SV Sto­ckum wehrt sich wei­ter nach Kräf­ten gegen den Abstieg aus der Kreis­li­ga A1 (UN/HAM). Gegen den VfK Wed­ding­ho­fen sieg­te das Schluss­licht in Unter­zahl mit 5:1 (1:1) und hat wei­te­re theo­re­ti­sche Chan­cen auf den Klas­sen­ver­bleib. Orts­ri­va­le Ein­tracht Wer­ne leis­te­te Schüt­zen­hil­fe und setz­te sich gegen den TuS Wie­scher­hö­fen II mit 3:0 (1:0) durch.

SV Sto­ckum – VfK Wed­ding­ho­fen 5:1 (1:1)

- Advertisement -

„In 30 Minu­ten gibt es Pom­mes.“ So feu­er­te Andre­as Bet­ke, Tor­wart des SV Sto­ckum, sei­ne Team­kol­le­gen in der Trink­pau­se Mit­te der zwei­ten Halb­zeit an. Zuvor hat­te der Kee­per den zwei­ten Straf­stoß pariert, kurz danach den siche­ren Aus­gleich zum 2:2 per Glanz­pa­ra­de ver­hin­dert. Im Gegen­zug sorg­te Domi­nik Herr­mann für das vor­ent­schei­den­de 3:1. Der Wider­stand des Dritt­letz­ten aus Berg­ka­men war end­gül­tig gebrochen.

Im ers­ten Durch­gang gerier­ten die Platz­her­ren früh in Rück­stand, Herr­mann mar­kier­te das 1:1 (20.). Kurz dar­auf wehr­te Robin Schim­mig den Ball mit der Hand ab. Der Schieds­rich­ter ent­schied auf Platz­ver­weis und Elf­me­ter, den Andre­as Bet­ke aber abweh­ren konnte.

Nach dem Sei­ten­wech­sel traf Herr­mann zum 2:1 (60.). Der VfK Wed­ding­ho­fen bekam erneut einen Straf­stoß zuge­spro­chen, doch erneut war Bet­ke zur Stel­le. Es folg­te der drit­te Herr­mann-Tref­fer gegen auf­ge­rück­te Gäs­te. Kapi­tän Mat­thi­as Chris­mann sorg­te mit einem Dop­pel­pack für den Kan­ter­sieg, der den SV Sto­ckum wei­ter hof­fen lässt.

„Das war eine über­ra­gen­de kämp­fe­ri­sche Leis­tung. Andre­as Bet­ke war unse­re Lebens­ver­si­che­rung. Er hat uns in der Kreis­li­ga A gehal­ten und lässt uns wei­ter träu­men“, mein­te SVS-Coach Leo­nar­do Amo­resa­no, der auch Aziz Hab­chi und Herr­mann hervorhob.

Zwei Spiel­ta­ge vor Sai­son­ende liegt der SV Sto­ckum (12 Punk­te) sechs Zäh­ler hin­ter dem VfK Wed­ding­ho­fen, der den Rele­ga­ti­ons­platz belegt. Vor­letz­ter bleibt der TuS Wie­scher­hö­fen II. 

Abdul­lah Sahin traf gegen den TuS Wie­scher­hö­fen II dop­pelt. Foto: Wagner

Ein­tracht Wer­ne – TuS Wie­scher­hö­fen II 3:0 (1:0)

Die Even­käm­per taten sich in den Anfangs­mi­nu­ten schwer gegen die gut for­mier­ten Gäs­te. Samet Sahin schoss über die Quer­lat­te, stand zuvor aber auch leicht im Abseits. Wie­scher­hö­fen kam öfter gefähr­lich nach vor­ne, ohne aber rich­tig gefähr­lich zu werden.

Abdul­lah Sahin sorg­te dann für das stan­des­ge­mä­ße 1:0 (20.). Der Tor­jä­ger erhöh­te in der 66. Minu­te den Spiel­stand. Cem Bozkurt mar­kier­te per Straf­stoß den End­stand (69.).

Ein­tracht Wer­ne fes­tig­te durch den 18. Sai­son­sieg den fünf­ten Tabel­len­platz. Spie­ler­trai­ner Aykut Koca­bas war mit der Leis­tung sei­ner Schütz­lin­ge zufrie­den: „Der Sieg war ver­dient. Von der Tabel­len­kon­stel­la­ti­on sah es nach einer ein­fa­chen Sache aus, aber Wie­scher­hö­fen hat­te sich auf fünf, sechs Posi­tio­nen mit Spie­lern aus der Lan­des­li­ga-Ers­ten, die inzwi­schen zurück­ge­zo­gen wur­de, ver­stärkt. Das hat sich schon bemerk­bar gemacht.“

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Kreis-Gesundheitsamt warnt: Nicht an falscher Stelle sparen

Werne/Kreis Unna. Um Gas und Energie zu sparen, möchten viele Hausbesitzer die Warmwassertemperatur absenken. Doch dadurch steigt die Legionellen-Gefahr, warnt das Kreis-Gesundheitsamt und rät:...

Jugend-Feuerwehr übt: Retten, Bergen, Löschen und viel Spaß

Werne. Nach einer langen Pause war es am Samstag, 13. August 2022, wieder soweit: Die Jugendfeuerwehr Werne traf sich zum „Berufsfeuerwehrtag“ an der Feuerwache...

Jonathan Dammermann aus Werne bleibt Chef der JuLis im Kreis Unna

Werne/Kreis Unna. Der Kreisverband der Jungen Liberalen hat sich am Sonntag (14. August 2022) zu seinem Kreiskongress in Unna getroffen. Neben der Wahl des...

Gruppensieg für die WTC 75-Juniorinnen steht fest

Werne. Mit einer sehr guten Bilanz und dem Sieg in der Gruppe 251 der Kreisklasse im Bezirk Münsterland schlossen die Juniorinnen unter 18 Jahren...