Dienstag, November 29, 2022

Tischtennis: Werner SC richtet in der Bezirksliga den Blick nach unten

Anzeige

Wer­ne. Schwe­ren Zei­ten geht die ers­te Mann­schaft des Wer­ner SC in der Bezirks­li­ga ent­ge­gen. Dage­gen sorgt die Reser­ve wei­ter für Furo­re – genau wie die Nachwuchsteams.

Her­ren Bezirks­klas­se 2: Wer­ner SC – SC 08 Uni­on Lüding­hau­sen 3:9

- Advertisement -

Das Spiel war in den Dop­peln noch aus­ge­gli­chen. Overhage/Tamsel konn­ten gegen Budde/Mauritz im fünf­ten Satz gewin­nen. Bröcker/Thöne und Müller/Bieder patz­ten in den Doppeln.

Die Wer­ner, ohne die am obe­ren Paar­kreuz spie­len­den Wodetz­ki und Holt­mann, gin­gen zuver­sicht­lich in die Ein­zel­spie­le. Ein­zig Moritz Over­ha­ge gegen Peter Klöp­ping und im Duell der Alt­meis­ter Renee Bie­der gegen Uni­on­le­gen­de Ulrich Mau­ritz konn­ten für den Wer­ner SC punkten.

Mau­ritz, Publi­kums­lieb­ling auf Sei­ten der Lüding­hau­se­ne­ner, konn­te der star­ken Rück­hand von Renee Bie­der nichts ent­ge­gen­set­zen und muss­te dem Wer­ner Rou­ti­nier gratulieren.

Fazit: Ohne den Lang­zeit­ver­letz­ten Mat­thi­as Holt­mann und And­re Wodetz­ki wird es schwer in der Bezirks­klas­se. Der Blick rich­tet sich nach unten.

Her­ren 1. Kreis­klas­se: Wer­ner SC II – TTV Preus­sen 47 Lünen IV 6:4

Nach dem sen­sa­tio­nel­len Unent­schie­den gegen den Kreis­li­ga-Abstei­ger aus Dol­berg trumpf­te die Reser­ve völ­lig uner­war­tet gegen Lünen mit einem Erfolg auf. Eine abso­lu­te Leis­te­rungs­stei­ge­rung der Män­ner um den erkrank­ten Kapi­tän Thö­ne ver­setz­te den gesam­ten Ver­ein in eine sehr posi­ti­ve Stimmung.

Bei­de Dop­pel gin­gen an den WSC: Wäh­rend Makosch/Fränzer sehr sou­ve­rän in drei Sät­zen sieg­ten, hiel­ten Sonnen/Westhoff es etwas span­nen­der, letzt­lich aber auch sicher mit 3:1.

Im ers­ten Ein­zel bau­te Mat­thi­as Makosch gegen Mar­cel Bolt­ner die Füh­rung auf 3:0 aus. Domi­nik Homann war an die­sem Tage für Oli­ver Son­nen und spä­ter Makosch zu stark. Frän­zer stell­te den alten Abstand schnell wie­der her (4:1). Nie­der­la­gen für Jörg West­hoff und eben Makosch führ­ten zu einer Ver­knap­pung der Füh­rung auf 4:3. Dann jedoch sieg­ten Son­nen und Frän­zer jeweils 3:1 gegen Bolt­ner und Reichardt.

Mit die­sem äußerst über­ra­schen­den Erfolg fin­det sich der WSC II plötz­lich auf einem vor­de­ren Tabel­len­platz wieder.

Her­ren 2. Kreis­klas­se: Wer­ner SC III – TTC SG Selm III 2:8

Das Spiel in den Dop­peln war durch Ernst Kasch/Manfred Woehl gegen Münstermann/Heinrich noch von Zuver­sicht geprägt. In den Ein­zel­spie­len dann die Ernüch­te­rung: Nur Mar­tin Gei­ger steu­er­te einen Punkt bei. Ernst Kasch, sonst ein ste­ter Punk­te­ga­rant in der Liga, hader­te etwas mit sich selbst und ver­lor an die­sem Wochen­en­de sei­ne Spie­le unglücklich.

Her­ren 3. Kreis­klas­se: Wer­ner SC IV – TTC Wer­ne III 0:10

Die jun­ge Gar­de des Wer­ner SC hat­te gegen die Erfah­rung des TTC Wer­ne nicht den Hauch einer Chan­ce. Nach den zuletzt posi­ti­ven Ergeb­nis­sen, legt man im Moment am Tabel­len­en­de und muss in den kom­men­den Spie­len ver­su­chen wie­der zu punkten.

Jun­gen Bezirks­li­ga: Wer­ner SC – SC BW Ott­mars­bo­cholt 10:0

Der ers­ten Jugend­mann­schaft des Wer­ner SC gelang gegen das Tabel­len­schluss­licht ein Pflicht­sieg. Ott­mars­bo­cholt. Sowohl in den Dop­peln als auch in den Ein­zeln gab der hei­mi­sche Nach­wuchs einen Satz an die Geg­ner ab. Am nächs­ten Spiel­tag fin­det das Spit­zen­spiel gegen den Tabel­len­zwei­ten aus Gre­ven statt.

WSC: von Frantzius/Kamphues 1:0; Bußmann/Kuchler 1:0; Til Buß­mann 2:0; Jan von Frant­zi­us 2:0; Lars Kam­phu­es 2:0; Jakob Kuch­ler 2:0

Jun­gen Kreis­li­ga: Wer­ner SC II – SC Uni­on Lüding­hau­sen 8:2

Auch die Reser­ve der Jun­gen ent­schied ihr Spiel für sich, obwohl man gegen den Tabel­len­ers­ten aus Lüding­hau­sen antre­ten muss­te. Durch eine gebün­del­te Team­leis­tung konn­te man den Groß­teil der Spie­le gewin­nen, obwohl die Hälf­te der Kin­der ihr ers­tes Meis­ter­schafts­spiel bestrit­ten. Die zwei­te Jugend­mann­schaft kata­pul­tiert sich nach die­sem Sieg eben­falls an die Tabel­len­spit­ze der Kreisliga.

WSC: Schürmann/Sonnen 1:0; Kamphues/Ivashkevich; 1:0; Silas Schür­mann 2:0; Timo Kam­phu­es 2:0; Anton Ivash­ke­vich 0:2; Lino Son­nen 2:0

 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Zwei Siege gegen Datteln: Hockey United startet stark in die Saison

Werne. Mit einem verdienten Heimsieg sind die Herren von Hockey United Werne in die Hallensaison gestartet. Auch die U8-Kinder zeigten beim Turnier in Oelde...

TV-Damen sind Herbstmeister – trotz erster Saisonpleite

Werne. Oberligavolleyballerinnen des TV Werne haben ihr letztes Hinrundenspiel gegen ihren direkten Verfolger SC Hennen 1:3 verloren. Trotzdem hat sich der TVW durch den...

Spiel der vergebenen Möglichkeiten: TV Werne siegt dennoch

Werne. Unnötig spannend wurde es im Heimspiel der Handball-Frauen des TV Werne gegen die Reserve des Lüner SV. Zwar gewannen die Werner Damen letztendlich...

Werner SC holt wichtigen Punkt beim BSV Roxel

Werne. Mit einem leistungsgerechten 1:1 (0:1) kehrte der Werner SC vom Auswärtsspiel beim BSV Roxel zurück. „Mit etwas Glück hätten wir gewinnen können“, erklärte...