Freitag, Januar 27, 2023

Spiel der vergebenen Möglichkeiten: TV Werne siegt dennoch

Anzeige

Wer­ne. Unnö­tig span­nend wur­de es im Heim­spiel der Hand­ball-Frau­en des TV Wer­ne gegen die Reser­ve des Lüner SV. Zwar gewan­nen die Wer­ner Damen letzt­end­lich ver­dient, jedoch hät­te die Füh­rung schon zur Halb­zeit wesent­lich höher aus­fal­len kön­nen, wenn Anne Klos­ter­mann, Jani­na Schöp­per, Son­ja Plo­tek und Sarah Stengl ihre Tor­chan­cen genutzt hätten.

Frau­en-Lan­des­li­ga 4: TV Wer­ne – Lüner SV II 22:19 (10:7)

- Advertisement -

Aus einer kon­zen­trier­ten Abwehr her­aus bau­ten die TV-Damen ihr Spiel nach vor­ne auf, doch – egal ob mit schnel­len Gegen­stö­ßen oder mit ruhi­gem Auf­bau­spiel – im Abschluss schei­ter­ten die Wer­ner Angrei­fe­rin­nen an der Lüner Tor­frau oder ver­war­fen überhastet. 

So dau­er­te es über zwei Minu­ten, bis Jani­na Schöp­per das ers­te Tor erziel­te. Es schien, als wäre der Kno­ten geplatzt, denn Wer­ne erhöh­te inner­halb von acht Minu­ten auf 4:0, aber die Gäs­te aus Lünen ver­kürz­ten bis Mit­te der ers­ten Halb­zeit auf 6:4.

Hilf­los muss­te TVW-Trai­ner Ingo Wag­ner an der Sei­ten­li­nie mit­an­se­hen, wie sei­ne Mann­schaft immer wie­der kla­re Tor­mög­lich­kei­ten aus­ließ und den Geg­ner stark mach­te. Als er eine Schieds­rich­ter­ent­schei­dung zu hef­tig kom­men­tier­te, kas­sier­te Wag­ner eine Verwarnung.

Beim Tor­wurf bleibt Jani­na Schöp­per hier in der geg­ne­ri­schen Abwehr hän­gen. Foto: MSW

Die Kabi­nen­an­spra­che des Trai­ners in der Halb­zeit­pau­se hat­te das Team noch nicht ganz ver­daut, da gli­chen die Lüne­rin­nen durch drei Tore in Serie zum 10:10 aus. Beim Stand von 11:10 für Wer­ne wur­de Jana Schin­del­bau­er bei einem Kon­ter durch ein rüdes Foul von den Bei­nen geholt. Die Schieds­rich­ter schick­ten die Gegen­spie­le­rin von der Plat­te. Das Über­zahl­spiel nutz­ten die Wer­ner Damen für zwei schnel­le Tore. 

Die­se Füh­rung konn­te zwi­schen­zeit­lich auf vier Tore aus­ge­baut wer­den. Der 22:19-Erfolg wur­de auf der anschlie­ßen­den Weih­nachts­fei­er der TV-Hand­ball­ab­tei­lung aus­gie­big gefeiert.

Am Sams­tag, 10. Dezem­ber, tref­fen die Damen des TV Wer­ne auf den Tabel­len­fünf­ten TV Men­ge­de. Das Spiel wird um 18 Uhr in Dort­mund angepfiffen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Feuerwehr Werne: Wechsel an der Spitze wird gut vorbereitet

Werne. „Die Zahl der Einsätze hat sich in den vergangenen zehn Jahren fast verdoppelt“, schilderte der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr, Thomas Temmann, am Mittwoch,...

Lebenslichter verlöschen: Schüler-AG erinnert an Zwangsarbeit

Werne. Ein Windstoß pustet die weißen Grablichter auf den Klappstühlen aus. Lara Scheer seufzt: „Die Reihe habe ich gerade zum zweiten Mal angezündet.“ Achselzuckend...

Deutsche Post bezieht im Sommer neuen Stützpunkt in Werne

Werne/Düsseldorf. Die Deutsche Post hat mit dem Bau eines neuen, klimaneutralen Zustellstützpunkt in Werne, Feldmark 46 (Gewerbegebiet Wahrbrink) begonnen. Das neue Gebäude werde klimaneutral,...

Flächentausch für Neubaugebiet Bellingholz-Süd

Werne. Für die Entwicklung eines neuen Wohngebietes im Bellingholz soll für den Bereich südlich der bestehenden Bebauung und nördlich der Lünener Straße der Flächennutzungsplan...